Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2021, Allgemein

Die Reise geht weiter

165 Kommentare lesen

(opa) Mit derselben Überschrift, mit der es vor zwei Jahren mit unserem Rettungsboot mit diesem Blogeintrag losging, möchte ich auch heute in der Nacht an unserem gerade begonnenen zweiten Geburtstag eröffnen. Aus unserem Floß wurde eine Rettungsinsel und dank vieler helfender Hände haben wir mittlerweile einen stattlichen Dampfer mit einer verlässlichen Crew und meist angenehmen Passagieren, so dass ich nur selten “den Alten” geben muss, der mit Rauschebart und zerknautschter Kapitänsmütze von der Brücke knurrt. Unser Kahn ist auf Kurs, rund 1 Mio. Seitenaufrufe in den letzten 365 Tagen sprechen eine deutliche Sprache, dass wir gebraucht werden. Das ist letztlich auch der Treibstoff, der uns am Leben hält.

„Die Reise geht weiter“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2021, Allgemein, Spieler im Fokus, Spieltag, Transfers

Wolle Rose kaufe?

309 Kommentare lesen

(opa) Oh, wie ist das schön! Als Herthaner ist man ja nicht nur leidensfähig, sondern kann sich an Erfolgen wie gestern noch jahre- oder jahrzehntelang freuen. Vor dem Spiel glaubte zwar die Mehrheit unter euch daran, dass wir einen Heimsieg gegen den BVB erleben, das dürfte aber eher Pfeifen im Walde und Ausdruck der Hoffnung auf das Weihnachtswunder gewesen sein, dem wir gestern beiwohnen durften. Man überwintert entgegen aller Vorhersagen oberhalb der 20 Punkte Marke auf einem etwas mehr Ruhe versprechenden Platz 11.

„Wolle Rose kaufe?“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2021, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #BSCBVB – Schöne Bescherung

551 Kommentare lesen

(sun) Wir haben die Hinrunde fast geschafft, heute nochmal ein Spiel des Tages gegen Borussia Dortmund und dann können wir das Hinrundenfazit ziehen. Mir selbst fällt das sehr schwer, denn als jemand der sich nicht von Manager-,oder Trainernamen abhängig macht, zählt in erster Linie das sportliche Abschneiden. 18,19 oder 21 verändern dabei dann schon mein Urteil. Die Tabelle ist eng beieinander, zumindest der Relegationsplatz ist sehr nah, aber erinnernd an die letzte Saison ist auch Platz 17 nicht weit weg. Das ist tabellarisch nicht befriedigend, selbst wenn wir gegen den BVB gewinnen sollten und mit 21 in den zwanziger Punkten liegen.

„LIVE: #BSCBVB – Schöne Bescherung“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2021, Allgemein, Spieler im Fokus

Spieler im Fokus: Vladimir Darida

203 Kommentare lesen

(mal) Dienstag, Flutlicht, Vorhang auf für unsere Mannschaft, der Mannschaft von Hertha BSC. Was wirklich toll klingt, war vorgestern Abend Realität, nur war es nicht lang ersehnte Champions League die nach den Windhorst Millionen bei vielen ja quasi schon gebucht war, sondern Bundesliga Alltag. Und wenn man das so formulieren darf, war es ein ziemlicher Scheißalltag, den zumindest ich in der Form so nicht brauche. Erstens passt Fußball unter der Woche selten in meine Abendplanung und wenn man dann noch so ein Trauerspiel geboten bekommt, hält sich die Vorfreude auf das nächste mal doch sehr in Grenzen.

„Spieler im Fokus: Vladimir Darida“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2021, Allgemein, Spieltag, Transfers

Tagesform Waterloo

64 Kommentare lesen

(opa) Einige hatten sich beim Vorgänger von Trainer Korkhut über dessen Verweis auf die Tagesform mokiert und beim Nachfolger sofort dessen Einfluss und Handschrift erkannt. Nach gestern darf dieser Bewertungsmaßstab durchaus auf den Prüfstand gestellt werden. Mainz brauchte weder großartige Finesse noch exzellente Einzelkünstler, um Hertha weiter Richtung Abstiegsplätze zu drängen. Einzig etwas aktives Pressing reichte in Kombination mit offensichtlich schlechter Tagesform einiger Herthaner, die gedanklich bereits im Weihnachtsurlaub schienen, um den Gästen aus der Hauptstadt 4 Tore einzuschenken. Karneval in Mainz (jaja, Fastnacht, ist mir als Berliner aber egal), Tristesse in der Hauptstadt.

„Tagesform Waterloo“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2021, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #M05BSC – Ha Ho Helau!

474 Kommentare lesen

(sun) Wunderbar! Heute geht es schon wieder um Punkte für unsere Alte Dame! Und dabei sind es nicht nur um die drei üblichen, nein, in der Liga gibt es zwei Spieltage vor Ende der Hinrunde die besondere Ausgangslage, dass zwischen Relegationsplatz 16 dem FC Augsburg und Platz 7 einem eventuellen ConL Platz  es nur 5 Punkte sind. 7.ist zur Zeit RB Leipzig. Leider macht sich nun das schlechte Torverhältnis unserer Hertha bemerkbar, denn sie müssen ein Punkt besser sein als die Konkurrenz um sich in der Tabelle deutlich sichtbar zu verbessern. Nur Platz 14 trotz  einer ordentlichen Punktzahl ist ein Zeichen für das bescheidene Torverhältnis.

„LIVE: #M05BSC – Ha Ho Helau!“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2021, Allgemein, Spieler im Fokus, Spieltag

Der Henne-Ei-Sonntag

164 Kommentare lesen

(opa) “Hamwa die verhau’n” – so oder sinngleich war es gestern nach dem Spiel zu lesen und sicher war der Sieg gegen Arminia Bielefeld ein Brustlöser im Abstiegskampf, in dem man sich immer noch befindet. Drei immens wichtige Punkte, ein spätes Tor statt Gegentor können hilfreich sein, der Mannschaft etwas Selbstbewusstsein für den Hinrundenendspurt mitzugeben. Mit Mainz und Dortmund stehen nochmal zwei Mannschaften aus einer etwas höheren Regalhöhe auf dem Programm. Richtig ist, dass die Handschrift des neuen Trainers zu sehen ist. Hertha kombiniert sich auch gegen passive Gegner vor deren Strafraum und kreiert gefühlt mehr gefährliche Situationen und Torschüsse als zu den Zeiten des Vorgängers.

„Der Henne-Ei-Sonntag“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2021, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: BSCDSC – Die oberen 5.000?

431 Kommentare lesen

(sun) Nach dem 2:2 in Stuttgart beim ersten Auftritt unserer Alten Dame unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut bin ich nicht sicher, habe ich da wirklich mehr Mentalität gesehen, gab es etwas mehr Spielwitz gepaart mit Torgefahr oder war das vor allem ein Produkt eines fast schon unerklärlichen Nachlassens des VFB nach 20-30 Minuten. Ich setze auf ein wenig von beiden, als Stuttgart anfing zu verwalten, kam Hertha auf und spürte hier geht noch was. Also offensiv einige positive Duftmarken gesetzt, defensiv gefiel mir einiges nicht. Insgesamt ist ein erneutes  Remis gegen eine Mannschaft die hinter uns steht eher zu wenig.

Nun kommt zum letzten Mal in der Hinrunde mit Arminia Bielefeld eine hinter uns platzierte Mannschaft zu uns, eine Partie 15-17, ein Gegner der besiegt werden sollte, fast schon besiegt werden muss. Natürlich sind auch in Mainz Punkte möglich und in dieser oftmals etwas verrückten Ergebnissaison ist auch im letzten Heimspiel gegen den BVB ein oder drei Punkte holen nicht unmöglich, doch jeder von uns weiß um die Schwere dieser Aufgaben. Ein Sieg heute und wir stehen bei 18 Punkte, kein Ruhmesblatt in einer Runde aber auch nicht ohne Hoffnung für die vor uns liegenden Spiele, eben noch mit zwei Chancen die Hinrunde punktemäßig zu verschönern und dann in eine bessere Rückrunde reinzukommen.

Bielefeld hat mit einem Heimspiel gegen Bochum und einer Auswärtspartie bei RBL ein ähnlich zu bewertendes Restprogramm wie unsere Hertha. Verlieren ist in der Situation zu vermeiden, ein Remis nutzt beiden nicht viel, mit drei Punkten ist die Arminia an Hertha und Stuttgart(sollten sie verlieren) rangerückt, während Augsburg sich nach dem gestrigen Sieg in Köln etwas Luft da unten verschafft hat. Auch für unsere Hertha gäbe  es zumindest kurz ein vorweihnachtliches Verschnaufen etwas außerhalb des Abstiegskampfes, sollten wir die Punkte  im Olympiastadion behalten.

Die Bilanz beider Mannschaften gegeneinander in der 1.Liga ist ausgeglichen, jeder gewann 7 Spiele und 12 endeten unentschieden. Da beide eine Pause in der Ligazugehörigkeit einlegten, datiert der letzte Sieg unserer Mannschaft vom 16.02.2008, damals erzielte der Winterneuzugang Raffael den Siegtreffer, Trainer war ein gewisser Lucien Favre, meine Güte “Hertha- Geschichten aus dem alten Berlin” !

Der DSC Arminia galt letzte Saison als einer der großen Abstiegskandidaten, doch am Ende erreichte die Mannschaft von Trainer Frank Kramer Platz 15 punktgleich hinter unserer Hertha. In dieser Saison ist Bielefeld nicht gut in die Saison gekommen, die wenigsten Tore aller Teams, noch kein Heimsieg und erst am 11.Spieltag ein Auswärtssieg beim 1:0 in Stuttgart. Dagegen gab es auch nur eine deutliche Niederlage daheim gegen Bayer 04 mit 0:4, die Mannschaft spielt zu häufig Remis, hat dadurch aber ein besseres Torverhältnis als unsere Mannschaft. Gründe dafür sind ua. ein guter Torwart, eine aufopferungsvolle Defensivarbeit, eine laufstarke Leistung in den meisten Spielen und Kopfballstärke.

Auf der anderen Seite stehen die schon erwähnten wenigsten Tore der Liga. Diese Zahl möchte ich aber mit einem Achtungszeichen versehen, denn sie resultiert aus einer sehr schlechten Chancenverwertung. Bielefeld hat hört, hört mehr aufs Tor geschossen als Leverkusen, sofern die Statistik mich nicht ärgern will. Auf alle Fälle auch mehr als Hertha. An einem guten Tag kann eine schlechte Chancenverwertung schon mal kippen, wollen wir hoffen, dass es nicht heute im Olympiastadion geschieht.

Über die wirklich erwähnenswerten Stärken habe ich schon berichtet, Bielefeld gewinnt die drittmeisten Zweikämpfe der Liga, die meisten Kopfbälle (Klos dabei allen voran) und ist am Laufstärksten (hier steht Kapitän Prietl als Bester der Liga vorne). Und das sieht man auch bei den Spielen. In der wahrlich nicht attraktiven Begegnung gegen Köln, bekam man den Eindruck die Arminia gräbt jeden qm des Platzes um. Noch ein Beispiel für Bielefelder Qualität. Von den 14 Spielern die bei den Arminen 10 Spiele und mehr absolviert haben, hat nur der französische Stürmer Lasme mit 4,08 eine schlechtere Note als 4,0. Das ist deutlich besser als bei Hertha und für einen Tabellen 17. doch erstaunlich. Auch deshalb wird vermutlich Trainer Kramer im Augenblick kein Thema sein, drei Niederlagen in den letzten Spielen könnte dieses Urteil aber schnell ändern. Ja, ich gebe es zu ich kann dieser Form von nicht schönen und auch nicht erfolgreichen Art Bielefelds Fußball zu kämpfen, zu erarbeiten was abgewinnen. Natürlich nicht heute!

Kramer spielt zumeist mit einer 4-2-3-1 Formation. Das Rückgrat des Teams ist Torhüter Stefan Moreno Ortega, für mich einer der besten in der Liga in den letzten beiden Serien. Stark auf der Linie, gut im 1:1 und auch mit ordentlicher Strafraumbeherrschung. Einzige augenblicklich erkennbare Schwäche das Spiel mit dem Fuß, aber das auf einem besseren Niveau. Auf Amazon oder Netflix gibt es eine Doku über einen Spielerberater, spielt etwa vor 7,8 Jahren, auch Michael Preetz ist zu sehen. Auf alle Fälle ist der damals sehr junge Stefan Ortega bei dem Berater unter Vertrag und man bekommt die anfänglichen Probleme der jetzigen Bielefelder Nummer 1 mit.

Ich rechne in der 4er Kette mit Brunner und Laursen auf den AV und Pieper und Nilsson als IV , sofern sie alle fit sind. Davor im DM erwarte ich auf alle Fälle den sehr lauf- und einsatzstarken Österreicher und Kapitän des Teams von der Alm Manuel Prietl, daneben eventuell Fabian Kunze. Offensiv bieten sich vor allem die beiden Österreicher Wimmer und Schöpf an ,sowie der Japaner Okugawa, immerhin schon 3x erfolgreich, allerdings könnte auch Robin Hack beginnen. Und vorne steht immer noch der inzwischen schon 34 jährige Fabian Klos als einzelne Spitze, wie Okugawa dreimal erfolgreich und bisher der kopfballstärkste Spieler der Liga. Was alle Spieler der Arminen auszeichnet, sie verharren nicht auf ihren Positionen und niemand ist sich für die Drecksarbeit, egal wo auf dem Feld, zu schade. Sie versuchen früh zu stören und bei Ballgewinn in ein ansehnliches Umschaltspiel zu kommen.  Gelingt es, kann es gefährlich werden, denn Bielefeld ist läuferisch in allen Bereichen gut bis sehr gut. Aber weder im Passspiel noch im Ballbesitz liegen Stärken der Ostwestfalen, bzw. sind sie am Ende der Statistik angesiedelt. Auch wenn die 2.Halbzeit gegen Köln gute spielerische Ansätze zeigte.

Die Sommertransferzeit war für Bielefeld nicht leicht. Es verließen mit dem von mir geschätzten quirligen Flügelspieler Doan (nach Leihe wieder nach Eindhoven) Stürmer Voglsammer ablösefrei zu Union, der sich zuletzt steigernde Arne Maier, Hartel aus dem ZM, Cordova als Mittelstürmer, ua. doch einige Spieler die in oder nahe an der ersten Elf standen. Dafür wurde Okugawa von RB Salzburg für eine Millionen fest verpflichtet( wie immer Tm Werte) aus Nürnberg kam Robin Hack für den Flügel für 2.5 (war der nicht auch mal bei Hertha ein Thema?) für ebenfalls 1 Millionen Florian Krüger aus Aue, für unter eine Million unter anderem Wimmer von Austria Salzburg und Lasme aus Sochaux, ablösefrei Mittelstürmer Serra aus Kiel und der ZM Vasiliadis aus Paderborn. Eine Menge Namen, ein Transferminus von 7,5 Millionen und bisher doch wenig Ertrag.,mit Ausnahme von Okugawa und Wimmer.

Hertha muss gegen Bielefeld zu 100% den Kampf der Arminia annehmen, Spieler die meinen sich zu fein für Drecksarbeit zu sein, werden nicht gebraucht. Vor allem auf den Außenpositionen wo Spieler wie Brunner und Laursen den Weg nach vorne schon gerne mal finden. Wichtig ist Bielefeld im Spielaufbau zu stören und wenn möglich früh in Führung gehen. Eigenintiative, agieren statt reagieren gehören nicht zum Plan des DSC ! Kopfballstark wie die Bielefelder sind, mit Klos, Pieper und Nilsson drei unter den Top 13 der Liga, sollten Standards vermieden werden, zumal “Alex für Deutschland” Schwolow in der Strafraumbeherrschung bisher seine schwächste Disziplin hat. Und auch Angriffsmuster mit Flanken von außen erscheint mir nicht das beste Mittel eigene Tore zu erzielen, dann doch eher wie zuletzt gegen Stuttgart mit Schüssen von der Strafraumgrenze oder technischen Aktionen direkt vor dem Tor. Das ZM muss mehr präsent sein als vor allem in der ersten Halbzeit gegen den VFB.

Da wir nicht gegen Stuttgart gewonnen haben, sollte es schon gegen die Bielefelder Wechsel geben also kein never change a winning team.#. Jordan scheint irgendwie angeeckt zu sein, aber eher würde ich Boyata rausnehmen als Jordan. Ich hoffe auf Serdar als Zweikämpfer im ZM und dann vielleicht den kopfballstarken Stark statt Ascacibar. SA18 ist aber einer dem Bielefelds Spiel liegen müsste, schwierige Entscheidung.. Links war ich von Maolida enttäuscht, das war mir defensiv zu wenig, da scheint mir Mittelstädt zwar die defensivere aber auch bessere Alternative( wahrscheinlich schießt jetzt Mao drei Tore und ich stehe dumm da 😉, aber für Hertha mache ich mich gerne zum Prognosedeppen) Sicher werden wohl wieder Belfodil und Jovetic beginnen.

Damit habe ich mich dieses Mal weit aus dem Herthaaufstellungsfenster gelehnt, wie schätzt ihr das ein, Aufstellung, Taktik, zumal nach dem ersten Eindruck unserer Tayfun-Hertha. Und na klar wie tippt ihr?  Auch wenn ich die kämpfende Arminentruppe sympathisch finde, tippe ich 2:0 für Hertha.

Wer zugelost oder zugeteilt oder wie auch immer im Stadion dabei ist, viel Spaß, euch und uns anderen ein spannendes und erfolgreiches Spiel unserer Alten Dame, ein schönes Restwochenende, morgen einen besinnlichen 3.Advent und na klar, passt auf euch auf und BITTE BLEIBT GESUND!

HaHoHe Hertha BSC!

sunny

Nun seid ihr dran, ran an die Tasten, mit vielen Beiträgen und einer guten Stimmung beim Spiel , dabei wünsche ich VIEL SPASS!

Mein Tipp für #BSCDSC

View Results

Loading ... Loading ...
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2021, Allgemein, Spieler im Fokus

Doppelpack mit Ete!

82 Kommentare lesen

(opa) “Nu abba” möchten auch wir von der Herthaimmer-Community unsere herzlichsten Glückwünsche an die Spielerlegende Erich “Ete” Beer zu dessen 75. Geburtstag zum Ausdruck bringen. (Seenotübung an Oberdeck um 16 Uhr!) Möge er hoch leben, gesund bleiben und möglichst bald mit uns allen drauf anstoßen 🙂 Ich hatte schon einmal das Vergnügen, mit Ete in einer Kneipe einzukehren und seinen Geschichten zu lauschen. Ein bodenständiger Mensch, der trotz seiner Prominenz bescheiden und seiner Hertha treu geblieben ist. Ein Sportler bis heute, er spielt einmal in der Woche Tennis und irgendwann gibt’s dazu mal ein Reisetagebuch Spezial von meinen Treffen mit Ete und den Anekdoten, die er zu erzählen wusste. Oder eine Kolumne “Rennerenne mit Ete auf dem Court”? Ich fantasiere.

„Doppelpack mit Ete!“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2021, Allgemein

Stotterstart im Endspurt

180 Kommentare lesen

(opa) Nach zwanzig Minuten schien das gestrige Spiel gegen Stuttgart bereits entschieden, zu leicht fielen die beiden Gegentreffer durch simple Chipbälle zwischen bzw. hinter die 4er Ketten und die Passempfänger erhielten statt Gegenwehr eher eine Art Escortservice mit coronakonformem Abstand. Die Skeptiker des neuen Trainers fühlten sich bestätigt, dass der sympathische, aber bisweilen naiv wirkende Korkut bereits gescheitert schien. Doch dann schüttelte sich die Mannschaft und drehte beinahe noch das Spiel und erkämpfte sich wenigstens noch einen Punkt, der am Ende vielleicht noch sehr wertvoll sein könnte.

„Stotterstart im Endspurt“ weiterlesen