Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Spieltag

Im Keller brennt noch Licht?

117 Kommentare lesen

(opa) Wer vorgestern als neutraler Zuschauer einschaltete, hätte sich wohl gefragt, weshalb bei dem dargebotenen so viele Zuschauer da waren und weshalb diese so euphorisch auftraten. Fußballerisch und sportlich war das absolute Magerkost und selten hätte es ein verdienteres Unentschieden gegeben. Absolute Harmlosigkeit gegen totale Ungefährlichkeit und es ist irgendwie kein Wunder, dass ein Treffer der Kategorie “Kacktor” das Spiel leider zugunsten des Zweitligisten entschied, der danach gemeinsam mit seinen euphorisierten Anhängern feierte, als hätte man gerade den Europapokal geholt.

„Im Keller brennt noch Licht?“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #BSCHSV – Relegation 1.Akt!

410 Kommentare lesen

(sun) Nun also doch, nach einem Herzinfarktfinale am 34. Spieltag gibt es zwei schlaganfallgefährdende Spiele in der Relegation gegen den Dritten der 2.Liga, den Hamburger Sportverein. Was für ein eigentlich prominentes Duell! Als ich Mitte/Ende der 60er meine ersten Jahre als Herthafan im Olympiastadion verbrachte, da waren die heute so genannten Traditionsmannschaften auch wirklich Zugpferde, die Zuschauer anlockten, wie Köln, Bremen, 1860, Frankfurt, Nürnberg, Dortmund, Kaiserslautern und eben auch der HSV. Zwar waren die besten Jahre auch schon etwas her, so aber doch noch im Gedächtnis.

„LIVE: #BSCHSV – Relegation 1.Akt!“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Spieltag

Fiiinaaale – oh, oh!

343 Kommentare lesen

(opa) Wenn man eine Oper über Fußball schreiben würde, wäre diese mit Sicherheit blauweiß. Niemand weiß so viele unerwartete Wendungen vor dem Finale zu nehmen wie die alte Dame. Ein Haken hier, eine Drehung dort und wenn man denkt, jetzt kommt das Happy End, kommt die dicke Sopranistin auf die Bühne und schmettert eine Arie darüber, dass das Leben nicht so schön ist, wie es scheint. Anders gesagt: Wenn Hertha eine Chance hat, einen Matchball zu verkacken, kann man sich blind darauf verlassen, dass der nicht einfach so, sondern mit Schmackes und Glitzer und Feuerwerk in der Luft ins aus geht. Und so stand gestern eigentlich schon vor dem Spiel fest, dass das ein unterhaltsamer Samstag werden würde.

„Fiiinaaale – oh, oh!“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #BVBBSC – Finale! Ohne Verlängerung?

360 Kommentare lesen

(sun) Das was sich die allermeisten gewünscht haben,  nämlich keinen Abstiegskrimi am finalen 34.Spieltag rund um unsere alte Dame, das ist nun leider doch eingetreten. Wieder hat Hertha zwei Matchbälle direkter und indirekter Art vergeben. Nun wieder einen direkten und einen indirekten zum Schluss der Saison. Ob unser direkter beim BVB heute genutzt wird, sei dahin gestellt. Ich vermute das Team von Trainer Rose wird alles daran legen sich heute anständig vor eigenem Publikum aus einer nicht unbedingt erfolgreichen Saison zu verabschieden. Inwieweit es auch um den Trainer bei der Borussia geht, kann ich schlecht einschätzen. Ein Remis in Dortmund und ein kurzes erleichtertes Aufatmen über den Verbleib in der 1.Liga wäre die Folge, bevor es dann zu einer großer Abrechnung über diese schlechte Saison kommen wird und auch kommen muss.

„LIVE: #BVBBSC – Finale! Ohne Verlängerung?“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 2022, Allgemein, Spieltag

Hochmut im Fall

195 Kommentare lesen

(opa) Da freute sich am Samstag ein fast ausverkauftes Stadion auf die Verwandlung des Matchballs, naja, eher eines Matchbällchens. Ein einziger Punkt hätte schon gereicht, doch selbst den konnte man daheim nicht realisieren und war somit auf die Schützenhilfe des Rekordmeisters angewiesen, bei dem der Mitbewerber um den letzten Nichtabstiegsplatz antreten musste. Eine Situation wie gemalt für die Hertha, um daran zu scheitern. Kaum ein anderer Verein exerziert so theatralisch wie Hertha seinen eigenen Fall und nicht wenige fragen sich, woran genau das liegen könnte.

„Hochmut im Fall“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #BSCM05 – Feiern ohne Bayern?

419 Kommentare lesen

(sun) Der 33.Spieltag und zum hoffentlich letzten Mal wird es ein Zittern um unsere Hertha gehen. Ich möchte euch nicht erneut mit Konstellationen langweilen, diese sind jedem klar. Ein Sieg heute gegen den FSV Mainz 05 und wir sind gerettet. Was wäre das für eine Erfolgsstory um unsere alte Dame in den letzten Wochen. Ohne Sieg ist eine Klassenerhaltsfeier möglich, wenn uns der FC Bayern Schützenhilfe leistet. Danke an die Bochumer gestern 100% Leistung gegen Bielefeld, trotz schon erreichten Klassenerhalts, gebracht zu haben. Dadurch ist der direkte Abstieg für unsere Hertha vermieden.

„LIVE: #BSCM05 – Feiern ohne Bayern?“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Spieltag

Wat denn nu?

215 Kommentare lesen

(opa) Ja, was war das am Samstag denn nun? Klassenerhalt rechnerisch schon in trockenen Tüchern oder muss die blauweiße Fangemeinde noch ernsthaft zittern? Im Grunde genommen müsste man das schon wieder als Schrödingers Experiment betrachten. So lange wir nicht in den Karton gucken, ist Hertha noch nicht abgestiegen. Aber eben auch nicht safe. Fußball kann manchmal grausam und schön zugleich sein. Ein bitteres Unentschieden in der Nachspielzeit führt trotzdem zu einem wichtigen Punkt, der eventuell schon zum Klassenerhalt gereicht haben könnte. Am vorletzten Spieltag haben wir bereits Matchball bei eigenem Aufschlag. Drei weitere Punkte gegen die Mainzelmännchen bedeuten den sicheren Klassenerhalt.

„Wat denn nu?“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #DSCBSC – Klassenkampf auf der Alm!

244 Kommentare lesen

(sun) Mach’s noch einmal Hertha, dieser von unserem geschätzten Mitblogger @Ursula nach dem Spiel genutzte Ausspruch, trifft wohl ziemlich genau das, was wir alle vor dem heutigen Spiel bei Arminia Bielefeld empfinden. Unsere Alte Dame ist in der sehr komfortablen Situation trotz eines schlechten Torverhältnis, selbst bei einer Niederlage mit einem bzw. drei Punkten auf den VFB Stuttgart bzw. Arminia Bielefeld auf Platz 15 stehen zu bleiben, dazu müsste aber der VFB gegen die Wölfe zu Hause siegreich sein. Mannschaften jenseits von Gut und Böse sind unberechenbar für Teams bei denen es noch um Alles oder Nichts geht. Drücken wir Wolfsburg die Daumen und hoffen auf weitere ICE Derbys.

Das, was ich jetzt erwähnte, wäre der schlechteste Ausgang am Ende dieses Spieltags und gleichbedeutend mit zwei weiteren Gefahren von Herzinfarktspieltagen. Die beste Lösung wäre ein Sieg von uns heute auf der Alm und eine gleichzeitige Niederlage des VFB gegen die Kohfeldttruppe. Die Rettung nach dem 32. Spieltag, woran wir nach der Niederlage im Derby wohl kaum geglaubt haben. Aber bleiben wir auf dem berühmten Teppich und kümmern uns um unser heutiges Spiel. Deshalb unterlasse ich an der Stelle weitere Rechenexempel, die werdet ihr vermutlich auch schon auswendig können. Denn das heutige Spiel in Bielefeld wird nochmal Klassenkampf pur.

Kein fußballerischer Leckerbissen, sondern ein Kampf um jedem Quadratmeter Rasen auf der Alm, beide wissen um was es geht. Ich habe wie bestimmt viele von euch auch das Spiel der Arminen in Köln verfolgt und gesehen, mit welchem Einsatz die Ostwestfalen dort angetreten sind, aber auch wo ihre Schwächen auszumachen sind und die Chance für Hertha besteht. An dieser Stelle der Link zum Hinrundenspiel, dessen Endergebnis, ein 2:0 Erfolg Herthas, wohl jeder sofort unterschreiben würde.

Vor dem Spiel in Köln wechselte Bielefeld relativ spät nochmal den Trainer, statt Kramer wurde der Torwarttrainer Kostmann zum Cheftrainer. In dieser einen Partie konnte ich keine Änderung in der Spielweise erkennen, doch ich bin dazu wohl auch zu weit weg von den Feinheiten im Arminenspiel. Deren Fokus liegt zu 100% auf der heutigen Partie, die gewinnen und dann das Unmögliche in den  restlichen Partien in Bochum und zu Hause gegen RBL noch erreichen. Was Hertha unter Magath in wenigen Wochen erreichte, warum sollte das nicht auch Kostmann gelingen?!

Kostmann beließ es in Köln beim 4-2-2-2 von Kramer gegen die Bayern. Zuvor wurde zumeist ein 4-2-3-1 System gespielt. Der letzte Erfolg gelang den Arminen am 23. Spieltag mit 1:0 gegen die damals auswärtsschwachen Unioner, einer von nur zwei Heimsiegen in dieser Saison. Platz 17 in der Heimtabelle ist die Folge. Durch unseren Sieg gegen den VFB haben wir die Rote Laterne der Rückrundentabelle abgegeben an….Arminia Bielefeld. All das sind Fingerzeige warum die Arminen in großer Abstiegsgefahr sind. Auch das Torverhältnis zeigt Stärken und Schwächen des Teams auf. Einerseits nur vier Gegentore mehr kassiert als der Tabellenzweite aus Dortmund, andererseits die wenigsten Tore geschossen, also auch weniger als der feststehende Absteiger aus Fürth.

Mit Arminia Bielefeld treffen wir auf eine der zweikampf- und laufstärksten Teams der Liga. Solche statistischen Werte für sich helfen nichts, wenn man nicht alle Werte zu rate zieht und sie mit Gesehenem in Einklang bringt. Wer sich Spiele des DSC anschaut, bekommt die Stärke zu sehen, ohne ein erfahrener Beobachter sein zu müssen, doch natürlich ist dann die Frage, warum steht die Mannschaft da wo sie jetzt steht! Klare Ansage, sie schießt zu selten aufs Tor und trifft dabei auch noch zu selten. Und anders als der VFB Stuttgart ist Bielefeld eine der spielschwächsten Teams der Liga. Ballbesitz, Passquote das was Mannschaften die eher offensiv in der Spielanlage eingestellt sind, haben wenig mit der Arminia zu tun.

Als athletisch starke Mannschaft verlassen sie sich auf einen guten Torhüter Stefan Ortega, auf eine Defensivreihe, die relativ sicher und dabei deutlich fehlerfreier steht als es die Abstiegskonkurrenz macht. Sie versuchen den Ball über ihre laufstarken und schnellen Spieler, im Umschaltspiel nach vorne zu tragen, doch vor der Kiste ist dann eben oft Schluss mit ihrer Kunst. Gehen sie aber mal in Führung wird es schwer die sich dann formierenden Defensivketten Bielefelds auszuhebeln. Dabei kommt ihnen ihre Kopfballstärke zusätzlich entgegen, die Arminia gewinnt die meisten Kopfballduelle der Liga.

Ortega im Tor habe ich schon als eine der Stützen erwähnt, die Abwehrreihe mit Ramos, Pieper, Nilsson, Laursen oder Brunner ist in verschiedener Besetzung stark, hat aber in den letzten Wochen in keiner Stammformation antreten können. Ich bin gespannt wer gegen Hertha beginnt. Dazu muss man den DM Kunze unbedingt erwähnen, der Teil des Defensivverbundes ist. Offensiv gibt es insbesondere drei erwähnenswerte Spieler. Vor allem Patrick Wimmer ein noch 20 jähriger zweikampf – und dribbelstarker Spieler, der mit seinen Aktionen immer wieder für Gefahr sorgt, neun Torvorlagen gab und sich durch seine Leistung so für den VFL Wolfsburg interessant machte, dass sie ihn für die neue Saison schon verpflichteten. Wimmer kam für 700.000 Euro von Austria Wien.

Dazu ebenfalls aus dem Offensivbereich den Japaner Okugawa, ebenfalls ein flinker Dribbler mit acht Toren bester Torschütze der Arminen und den laufstarken Schöpf, einer der mit die meisten Kilometer pro Spiel in der Liga zurücklegt. Der 25 jährige Okugawa kam für eine Million Euro von RB Salzburg. Wie bei vielen Vereinen stelle ich nun fast am Ende der Saison fest, schaue ich mir die Transfers anderer Vereine an, es war schon möglich kostengünstige und qualitativ gute Transfers zu tätigen, das richtige Näschen von Manager und Trainer sowie ein gutes Scouting vorausgesetzt.

Was kann Hertha tun, um auf der Alm zu bestehen? Zuvorderst muss man die kämpferische Einstellung der letzten beiden Spiele wiederholen und wenn möglich sogar noch steigern. Magath scheint mit dem auch vor Wochen von mir favorisierten Konzept, auf die erfahrenen Spieler zu setzen, Erfolg zu haben. Hinten wird Marcel Lotka, mehr und mehr ein Turm in der Schlacht, der inzwischen Ruhe und nicht mehr die Hektik von zu Beginn ausstrahlt. Der schon fast zum Fehleinkauf abgestempelte Kempf bringt nach und nach die erhoffte Leistung. Jeder bringt sich in die geschlossene Mannschaftsleistung ein, auch wenn er von der Bank kommt, in dieser Phase der Saison sehr wichtig. Bleibt das so, wird unsere Alte Dame gute Chancen auf den Klassenerhalt haben, wenn nicht…..nicht dran denken.

Die Arminen werden früher oder später auf Sieg spielen müssen, ein Remis ist zu wenig, zumal dann wenn der VFB gegen Wolfsburg führen sollte. Ein Remis kann nicht im Interesse des DSC sein. Aufgerückte Bielefelder können die Chance sein, die sichere Defensive auszuhebeln. Vor Wimmer und Okugawa habe ich schon gewarnt, die Kopfballstärke Bielefelds ist offensiv wie defensiv zu beachten. Bielefeld mit eigenen Mitteln schlagen, wie schon gegen Augsburg mit einer hochkonzentrierten Defensivleistung könnte helfen zumindest einen Punkt zu holen. Ich hoffe nur Hertha hat nicht in dieser entscheidenden Phase der Saison noch mehr Verletzungsausfälle.

Zur Lage habe ich schon alles geschrieben, wir können uns auf Stuttgart und Bielefeld konzentrieren, die Gefahr für Augsburg und Bochum ist doch nur sehr theoretisch.

Dann gab es das Thema die so “genannten ” Fans und das Fernbleiben der Mannschaft nach dem Sieg. Um ehrlich zu sein, ich finde dieses Thema zur jetzigen sportlichen Situation so überflüssig, dass ich mich dazu nicht äußere. Nach der Saison vermutlich “Chefsache”, werde ich mich lieber an der Diskussion um das sportliche, wie z.B. die Transferpolitik beteiligen.

Ich habe festgestellt, tippe ich 1:1, hat Hertha zuletzt gewonnen, dementsprechend rechne ich heute auch wieder mit diesem Resultat. Aber ich warne vor zu viel Euphorie nach den beiden wichtigen Siegen zuletzt. Noch ist nichts gewonnen, im Gegenteil noch kann auch noch alles verloren werden, also schön geerdet bleiben. Magaths direkte kritische Worte nach dem Sieg gegen Stuttgart waren eine Wohltat, weiter 100% Fokus auf das endgültige Ziel Klassenerhalt.

Und wie geht es euch? Optimismus auf allen Linien? Oder wie sind eure Tipps. Unten könnt ihr darüber abstimmen, Ergebnisse auch hier schreiben. Mit welcher Aufstellung wird Magath beginnen? Ich rechne mit einem höchstens zwei Wechseln, abhängig von den Verletzten.

Allen Herthafans auf der Alm viel Spaß und jedem ein erfolgreiches Spiel der Alten Dame. Euch ein schönes Restwochenende und Bitte Bleibt Gesund!

HaHoHe Hertha BSC!

sunny

Damit ab zum Blog, heute bin ich auch live an den Tasten, lasst uns alle vor, nach und vor allem aber beim Spiel volle Pulle Stimmung machen. Viel Spaß!

Mein Tip für #DSCBSC

View Results

Loading ... Loading ...
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Spieltag

Hertha orthodox?

186 Kommentare lesen

(opa) Auch am orthodoxen Osterfest erlebten rund 55.000 Zuschauer die Auferstehung der vor wenigen Wochen noch bereits totgeglaubten Hertha. Obwohl der in Teilen der orthodoxen Kirche 1923 eingeführte orthodoxe “neujulianische” Kalender erheblich genauer ist als der bei uns gültige gregorianische Kalender, setzte er sich nicht durch, u.a. deshalb, weil er auch nie als bürgerlicher Kalender konzipiert worden war. Wohl auch, weil er zwar präziser ist, aber eben nicht perfekt, denn auch im orthodoxen Kalender weicht das Kalenderjahr um 2 Sekunden vom astronomischen Jahr ab (zum Vergleich: Im gregorianischen Kalender beträgt diese Abweichung immerhin 27 Sekunden). Praktisch macht das nur den Unterschied, dass die Schaltjahre erst im Jahr 2800 differieren werden.

„Hertha orthodox?“ weiterlesen
Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #BSCVFB – Hertha auf Kurs?

205 Kommentare lesen

(sun) Was sind das für aufregende Wochen mit unserer alten Dame! Nach dem überraschenden Sieg gegen Hoffenheim, der immerhin nur knappen Niederlage in Leverkusen und der schlimmen Niederlage im Derby gegen Union, fuhren wir mit wenig Hoffnung nach Augsburg zu einer Mannschaft, die zuletzt zu Hause wichtige Punkte eingefahren hat und auch beim Gastspiel beim Meister zu gefallen wusste. Und ausgerechnet hier spielte Hertha wieder wie ein Team das wusste wie Abstiegskampf angenommen wird. Sicher keine Schönspielleistung, so doch aber eine geschlossene Mannschaftsleistung, mit konzentrierter Defensive, die nur wenig Möglichkeiten den Augsburgern ließ. Am Ende besiegten wir den FCA fast mit dessen eigenen Waffen, einer unangenehmen Spielweise für den Gegner. Statt entscheidende Schritte in Richtung Klassenerhalt zu machen, ist nun Augsburg plötzlich wieder mit in der Abstiegsverlosung.

„LIVE: #BSCVFB – Hertha auf Kurs?“ weiterlesen