Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #BSCFCB – Keine Chance, nutzen wir sie !!

224 Kommentare lesen

(sun) Am 13. Spieltag erwartet uns endlich die Partie bei der wir nur gewinnen können. Das Spiel zu Hause gegen den Meister und momentanen nur Tabellenzweiten, der aber wenn die Offensive richtig funktioniert, über seine Gegner auch in dieser Saison hinweg rollt. 38 erzielte Treffer und damit 13 erzielte Tore mehr als der zweite in dieser Rangfolge, die Frankfurter Eintracht, sind schon eine deutliche Aussage. Und selbst bei den Gegentoren hat nur der Spitzenreiter Union ein Tor weniger kassiert. Alles andere als eine Niederlage gegen diese Mannschaft, die sich anschickt zum gefühlt zwanzigsten Mal in Serie den Titel des Deutschen Meister einzufahren, wäre eine Überraschung. Deshalb auch die Meinung wir können heute nachmittag im Olympiastadion nur gewinnen. Ich will mich daher auch nicht lange mit den Bayern aufhalten, sondern kurz einen Blick zurück auf unser Spiel in Bremen werfen.

In einer Partie bei der sich beide Seiten über 90 Minuten neutralisierten, gewann die Mannschaft, die die Fehler der anderen Seite einmal schaffte konsequent zu nutzen oder anders bei der eine Aneinanderreihung von Fehlern zum Treffer führte. Ich hoffe die Fehler beim Gegentreffer, die ja ersichtlich gewesen sind, wurden im Training in der Woche deutlich angesprochen , während sie in den Medien als eine Art Geniestreich von Füllkrug eingeordnet wurde. Dabei sitzt diese Kopfballchen, obwohl platziert bei 16 von 18 Mannschaften nicht. Entweder wird die Flanke unterbunden, Füllkrug konsequenter verteidigt oder dieser Kopfballheber der eine Ewigkeit unterwegs ist, gehalten. Doch was letzte Saison bei Schwolow teilweise zurecht harte Kritik hervorgerufen hätte, wird bei Christensen verschwiegen, es ist ein Tabuthema. Da ich ja in der Woche den wie ich finde unverdienten Titel eines “Chefkritikers” angeheftet bekommen habe, kann ich ja nun auch mal dem nachgehen, ist der Ruf erst ruiniert………..!

Unsere Nummer 1 bekommt dank einer in dieser Saison ordentlichen Abwehrleistung wenig Bewährungsmöglichkeiten, er ist der Torhüter mit den drittwenigsten gehaltenen Bällen der Torhüter mit allen Einsätzen. Dafür kann er nichts, allerdings bleibt die Frage, wie oft hätte ein anderer Torhüter an einem Sahnetag Tore verhindert! Oliver musste bisher noch kein Spiel gewinnen und hat bisher noch kein Spiel gewonnen. Heute gegen den FC Bayern kann er zum Helden werden und zeigen, wie weit seine Bundesligatauglichkeit geht. Zumindest nach seiner persönlichen Einstellung hat er sie auf alle Fälle. Ein unheimlich positiver Typ. Ich will mich nicht an ihm festbeißen, doch ich bleibe bei meiner Aussage, wir brauchen unbedingt noch einen erfahrenen Goalie in der WM Pause um einen schwächelnden oder verletzten Christensen zu ersetzen. Damit meine ich jemanden, der anspornt, Konkurrenzdruck aufbaut, aber sich auch als Nummer 2 auf die Bank setzt. Solch ein Spieler sollte auch im Winter zu holen sein und zwar in heimischen Gefilden, leichter als ein Spieler auf anderen Positionen. Klare Ansage aber für Oliver, dickes Daumen drücken für heute und die beiden Spiele danach. 

Ansonsten stagniert die Leistung Herthas momentan, insbesondere in der Offensive. Ob das nun einer Änderung beim Spielsystem anzurechnen ist oder einfach einer Schwäche der dort eingesetzten Spieler werden wir auch in der heute beginnenden Englischen Woche vor der WM Pause sehen. Und Fredi Bobic muss dem entnehmen, auf welchen Positionen nachgelegt werden sollte, mit hoffentlich mehr Transferglück als er bisher in Berlin bei Hertha hatte.  Das was zuletzt nicht mehr so ansehnlich war, brachte jedoch aus 2 Spielen drei Punkte, ein Schnitt, der über eine ganze Saison verteilt, sogar für einen Platz im internationalen Wettbewerb reichen könnte. 😉 Nein keine  neue BCC Utopie, aber die Verdeutlichung einer eventuellen auftauchenden Problematik. Vorher ansehnlicher Fußball mit einem Schnitt, der uns zu einem Abstiegsfavoriten macht, nun eher “HRS” die aber die Klasse deutlich sichert. Ansehnlich und erfolgreich scheint leider bei Hertha nicht machbar. Aber jetzt zum dritten Mal, warten wir diese kommende Woche und die drei Spiele gegen München, beim VFB und gegen Köln noch ab, bevor wir intensiver Urteile abgeben.

Deshalb von mir jetzt keine weiteren Urteile zu Spielern, Trainer und Manager.

Damit komme ich zum heutigen Gast dem FC Bayern München! Als erstes mal die Transfers der Bayern aus diesem Sommer:

https://www.transfermarkt.de/fc-bayern-munchen/transfers/verein/27

München ist eine der wenigen Mannschaften mit einem Transferminus. Die allermeisten Wechsel der Transferperiode gehören noch zur Kategorie jüngere Spieler, Lewandowski und Mané mit 30 + fallen schon dabei aus dem Rahmen. Ich bin gespannt ob sich die Investition in den von Juve gekommenen niederländischen IV de Ligt wirklich lohnt, nachdem schon die 80 Millionen für Hernandez in der Höhe zumindest bisher als fragwürdig anzusehen sind. Trainer Nagelsmann der bevorzugt mit einem 4-2-3-1 spielt, hat offensiv auch auf dem Feld sichtbar richtige Klasse, defensiv sieht das bei aller Klasse des Spielermaterials immer wieder schon geradezu recht vogelwild aus. Der Unterschied zu anderen Defensivspielern in Deutschlands höchster Liga sind die Offensivqualitäten der Defensive. Ein 6er Kimmich spielt nicht die beste Saison treibt aber inzwischen das Spiel unermüdlich an, der unscheinbare Goretzka warte nur darauf vom Gegner als unscheinbar wahrgenommen zu werden und über Davies als LV kann man nur staunen, wenn man ihm auf seiner Seite zuschaut. Der könnte auch Linksaußen spielen. Dabei ist er erst 22 Jahre jung. Aber nochmals bei aller Begeisterung, diese Abwehr, diese Defensive insgesamt, hat Schwächen, wenn man sie unter Druck setzt, wenn hohe Bälle in ihren Strafraum kommen, wenn man die Chance hat sie auszukontern. Aber die sich ergebenen Chancen müssen möglichst zu 100% genutzt werden.

Bayern München hängt davon ab, wie funktioniert das Offensivspiel. Die Münchner haben den besten Stürmer der Bundesliga im letzten Jahrzehnt Mister Treffsicher Robert Lewandowski abgegeben und mit Mané einen anderen Typ Spieler geholt. Jemand der auch immer für Gefahr sorgt, egal ob über die Flügel oder durch die Mitte, jedoch nicht oder zumindest in dieser Saison noch nicht, ein Stürmer in Richtung 30 Treffer plus ist. Dafür gibt es bei der Nagelsmanntruppe etwas anderes. Sie treffen mit einer Bandbreite die sie für jeden Gegner unberechenbar machen. 13  Spieler , davon 11 aus Mittelfeld und Sturm haben bisher für die Bayern getroffen. Eine Chance gegen die Bayern hat man, wenn man die Defensive beschäftigt, gegen sie sicher trifft und entweder eine sehr konzentrierte Leistung gegen Bayerns Offensivkombinationsfußball aufbringt oder darauf spekuliert, dass München einen nicht sonderlich treffsicheren Tag hat.

Ich gehe davon aus, dass zeitweilig in der Führungsetage in München, erste deutliche Kritik an Trainer Nagelsmann ob der für Bayern Verhältnisse nur durchschnittlichen Ligasaison geäußert wurde. Die CL eigentlich das Hauptziel Münchner Zielvorgaben, meisterte der Trainer ohne Punktverlust, doch diese erfolgreichen Startrunden haben inzwischen auch schon einen Normalitätsstatus. Nein, für die Bayernoberen ist der Meistertitel zur Pflicht geworden, auch wenn im Grunde  Platz 4 für das Erreichen der CL reicht. In den letzten Wochen rollte allerdings der BayernExpress auch in der Liga durch die Stadien. Doch solche Spiele wie in Dortmund wo München “eigentlich” mit 3 oder 4 Toren Tordifferenz hätte führen müssen und am Ende nur einen Punkt holte, fressen an der Laune vom Vorstandsvorsitzenden Oliver Kahn gewaltig. Die Spiele in Berlin, gegen Bremen und auf Schalke müssen neun Punkte bringen, wenn nicht wird es einige nachdenkliche Gespräche in der WM Pause geben und auch Überlegungen über Transfers angestellt werden, zumindest schon als Planungen für die neue Saison. Dass es nun ausgerechnet keine der üblichen Mannschaften aus Leipzig, Leverkusen oder Dortmund sind, die Bayern in der Liga ärgern ,sondern die Mister Streich Elf aus Freiburg und insbesondere die doch eher mit einfachen aber eben erfolgreichen Fußball daher kommende Mannschaft von Union, zeigt einem Erfolgsmenschen wie Kahn, es geht vor allem um Siege und im Nebeneffekt um Schönspielen.

Und wenn man die eigene Antipathie gegen den Serienmeister mal außen vor lässt, sieht der Kombinationsfußball in dieser Saison, so er denn rollt, schon stark aus. Doch er rollt eben nicht immer, in der Liga bisher so absurd es sich für uns Herthaner am Ende der Tabelle auch liest, doch zu wenig oft um den Begriff zu selten zu vermeiden.

Ich will nicht lange über Aufstellungen der Bayern philosophieren, die Münchner werden rotieren, auch wegen der CL Partie gegen Inter am Dienstag, die siegreich bestritten wurde.

Wie sieht es bei euch aus, habt ihr auch jede Saison einen jungen Spieler, der egal bei wem er spielt, euch zumindest große Anerkennung, wenn nicht auch fußballerische Freude bereitet? Bei mir ist es jedenfalls so. Da war es vor einigen Jahren die Naturgewalt Haaland, dann der Flügelabwehrstürmer Davies, letzte Saison der feine Techniker Nkunku, so ist es diese Saison der immer noch erst 19 jährige Jamal Musiala beim FC Bayern. Die Leichtigkeit seines Spiels war schon zuvor in den Jahren erkennbar, nun zeigt er diese Leistungen auch noch konstant. Solche Spieler machen die Bundesliga auch für den Fannnachwuchs interessant. Deshalb habe ich auch die Wechsel von Havertz und Haaland als Beispiel nach England bedauert. Hoffentlich kann ein Musiala länger gebunden werden, bei Nkunku wird das vermutlich spätestens nach der nächsten Saison auch vorbei sein, sollte er seine Leistung konservieren.

Von solchen Spielern, von solchen Talenten können wir bei Hertha, aber auch in Berlin nur träumen. Wir haben eine sehr gut bewertete Nachwuchsarbeit bei Hertha, wir haben den Tabellenführer der Liga in der Stadt, doch welche Nachwuchstalente bei beiden Mannschaften kommen aus Berlin?  Als Fan freut sich man sich ja schon immer wieder mal was positives über Netz bei BMG oder Mukhtar jetzt in den USA zu lesen. 

Haben wir bei Hertha Identifikationsfiguren, Spieler an denen sich junge Fans orientieren, die sie dazu bringen zu sagen, so will ich auch sein? Union hat davon einige Spieler in den letzten Jahren gehabt, doch die sind dann oft vor Erreichen vom Kultstatus transferiert worden, vielleicht weil das nicht in Fischers Kollektivdenken passt. Und bei Hertha da sehe ich Christensen als positiven Typen, Dodi in dieser Saison als Mann für etwas besonderes, doch beide müssen erstmal ihre Leistungen stabilisieren, vor allem jedoch eignet sich Tousart dafür, immer bereit alles zu geben, auch ein leader zu sein. Nur wie lange können wir ihn uns leisten. Die Zeiten mit einem Kalou, einem Ibisevic oder einem Skjelbred, waren was die Identifikation angeht besser.

Diskutieren müsste man allerdings wie sehr das heute in einer anderen Zeit als ich aufgewachsen bin, noch eine Rolle spielt, wo doch vieles in einer Gleichmacherei endet.

Zurück zur heutigen Partie im Olympiastadion. Unsere Alte Dame muss heute den Gegner so wenig Möglichkeit wie möglich geben sein Spiel zu entwickeln, früh pressen, hinten dicht machen und die wenigen sich bietenden Chancen nutzen, dann gibt es auch heute eine Chance was zählbares zu holen. Doch auch wenn ich uns immer einiges zutraue, heute tippe ich auf ein 1:2 oder 1:3, da bin ich mir nicht so ganz sicher.

Und wie sieht es bei euch aus? Gebt ihr unserer Mannschaft eine Chance gegen die Bayern? Was erwartet ihr für eine Mannschaft, Spielerwechsel, zB wieder Sunjic im Team und mit welchem Ergebnis rechnet ihr?

Ich gehe von einem vollen Stadion heute aus, wobei der Anteil von Bayernfans relativ hoch sein wird. Macht sie mit euren Anfeuerungen platt!

Ein tolles Erlebnis euch im Stadion und für uns alle ein positives sportliches Resultat unserer Hertha, ein schönes restliches Wochenende, kommt gut rein in die Englische Woche und Bitte Bleibt Gesund!

HaHoHe Hertha BSC!

sunny

Die Schiedsrichteransetzung:

Schiedsrichter. Bastian Dankert Assistenten: Rene Rohde, Marcel Heller  4.Offizieller:Florian Lechner VAR: Sören Storks, Riem Hussein

Wenn ich erstmal ins Schreiben komme, bin ich nicht zu stoppen 😉, jetzt seid ihr endlich dran, haut in die Tasten, viel Spaß dabei!

Mein Tip für #BSCFCB

View Results

Loading ... Loading ...
224 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments