Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2021, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #BSCFCA – Wochen der Wahrheit?

412 Kommentare lesen

(sun) Mit der heutigen Partie gegen den FC Augsburg im heimischen Olympiastadion beginnen die letzten wichtigen Wochen gegen die zumindest machbaren Gegner, Augsburg, Stuttgart, Bielefeld und Mainz. Machbar aber wie im Grunde jeder Gegner auch kein Selbstläufer. Beide Mannschaften haben zwei völlig unterschiedliche Erfolgserlebnisse zuletzt gehabt und sollten aber dennoch eines  gemeinsam haben, das letzte Spiel muss vergessen werden.

Bei Hertha habe ich da eigentlich wenig Sorgen, denn die Mannschaft machte auf mich nur sehr bedingt den Eindruck, dass sie überhaupt das Derby angenommen hatte, zu einfach wurde Union der Sieg gemacht. Bis auf Schwolow, Stark, Pekarik und in Ansätzen Ascacibar gab es wieder ein fast kollektives Versagen, der Mannschaft von Pal Dardai.  Da unsere “Alte Dame” in dieser Saison kaum Konstanz aufweisen konnte, bzw. es eine Konstanz der Nichtkonstanz gab, sollte eine deutliche Leistungssteigerung mich nicht verwundern.

Bei unseren Gästen heißt es den überraschenden Erfolg gegen die Bayern vergessen zu machen oder ihn wenn nur als Ansporn zu verwenden, zu viel Bayernbezwingerarroganz könnte jetzt kontraproduktiv sein und die überraschenden drei Punkte schon wieder relativieren.

Geht es nach der Statistik zwischen beiden Teams sollte Hertha heute gute Gewinnchancen haben , denn in den bisherigen 18 Partien gewann die Hertha 8 Spiele , es gab 7 Remis und nur 3 Erfolge der Fuggerstädter. In Berlin gab es dabei 4 Siege und 5 Remis aber noch keine Niederlage. Sieg oder Remis, das ist hier nach der Statistik die Frage. Aber auch jede Serie ist zum beenden da usw. usw. blabla.

Schauen wir uns den FCA näher an. Sie gehören zu denen, die nicht vor der Saison den Trainer gewechselt haben. Markus Weinzierl kam während der letzten Saison zurück zum FC Augsburg nachdem er dort zwischen 2012 und 2016 schon einmal relativ erfolgreich tätig war.

Weinzierl spielt bevorzugt mit einer 4er Kette und 2DM. Die anderen Reihen variieren nach Gegner und  nach vorhandenen Spielermaterial, so dass sich eine 4-4-2 Formation ergeben kann, klassisch mit zwei Flügelspielern, die defensiv die 4 er Kette bei Bedarf verstärken, wie zuletzt gegen München, oder einem 4-2-2-2 bei dem die Außenspieler vorgezogen agieren oder 4-2-3-1 was allerdings zuletzt in Mainz ziemlich daneben ging.

Ganz sicher ist der Unioner Rafal Gikiewicz die Nummer 1 beim FC Augsburg. Auch wenn es zwei verschiedene Typen sind, ist der Stellenwert von Gikiewicz ähnlich der von Schwolow im Herthator. Mal sehr stark spielend, darin besser als Schwolow aber auch mit mehr Schwächen behaftet. So doch im Moment unbestritten die Nummer 1, wie Alex bei Hertha. Die Abwehrreihe steht mit Gumny, Kapitän Gouweleeuw dem jungen Engländer Oxford und Pedersen oder dem Brasilianer Iago als LV. Oxford in der IV ist ein unangenehmer Gegenspieler und auch  relativ kopfballstark.

Das DM von Augsburg wird in den letzten Wochen nur von einem Spieler fest besetzt und das ist “unser” Arne Maier. Er wird sicher kein Goalgetter mehr, aber seine Arbeit im Mittelfeld ist fleißig und auch teilweise auffällig, ziemlich präsent. Neben einem Serdar könnte ich mir ihn gut bei Hertha vorstellen. Hält er diese Form vermute ich, dass Augsburg die bei einem Spieler seines Alters genannte fast schon geschenkte Ablöse von 5 Millionen zahlen wird. Aber wer weiß, wie er seine Form konserviert. Gegen München und zuvor gegen Wolfsburg wurde er so wie vor der Saison fast erwartet von seinem U21 Nationalelf Kumpel Niklas Dorsch unterstützt, aber einen Stammplatz hatte sich Dorsch noch nicht erkämpft. Nach zwei zuletzt sehr ordentlichen Leistungen von Dorsch, rechne ich gegen Hertha jedoch mit dem Duo Maier, Dorsch.

Die Offensivabteilung ist schwer vorherzusagen. Andre Hahn ,Ruben Vargas, der aber zuletzt wegen Covid19 ausfiel  und Caligiuri dazu Niederlechtner, Finnbogasson, Gregoritsch oder Zeqiri, vieles bietet sich hier für die Startelf an. Bester Torschütze ist Niederlechner.

Ein Vergleich der gesamtstatistischen Daten von Hertha und dem FCA ergibt eine Partie von zwei Teams auf Augenhöhe. Nirgends überragende Werte und bei auf einer Reihe von Statistiken nahe beieinander. Ein eher langweiliges Neutralisieren käme nicht überraschend, zumindest wenn keiner der beiden Teams über sich hinaus wächst.

Wer die Partien des letzten Wochenendes miteinander vergleicht, wird nicht auf den Schluss kommen, hier spielen zwei Mannschaften ähnlich. Doch wer schwächere Partien von Augsburg geschaut hat, wird sich auch an Herthagruselkicks erinnern, vielleicht nicht so extrem, so doch aber wenig ansehnlich. Die Basis soll eine funktionierende Defensive sein, so wie gegen München als eine 5er oder 6er Reihe sich den Angriffen der Bayern mit letztem Einsatz entgegenwarf. Und aus dieser Defensive über die Außen ein schnelles Umschaltspiel  organisieren, was zum Torabschluss führen soll. Ich betone das soll, weil vor dem Tabellenletzten Hertha in der Statistik Torschüsse steht Augsburg mit gerade zwei Torschüssen mehr an 17. Stelle. Aus den wenigen Schüssen erzielte Hertha 12 Tore, der FCA eins weniger.

Was bleibt festzuhalten? Ähnliche Spielweisen beider Mannschaften, Augsburg etwas schneller in der Vorwärtsbewegung, etwas konstanter in der Defensivleistung, Hertha mit der etwas besseren Chancenverwertung.

Augsburg hat sich im Sommer eher im Defensivbereich verändert, insbesondere dabei im DM. Rani Khedira ging ablösefrei zu Union und bietet da eine gute Leistung, dafür wurden mit Niklas Dorsch  und Arne Maier zwei ehemalige U21 Nationalspieler geholt. Dorsch wechselte für 7 Millionen aus Gent nach Augsburg. Maier kam als Leihspieler mit Kaufoption von unserer Hertha. Die Leihe von Cordova nach Bielefeld endete, dafür lieh man sich Zequiri einen weiteren Stürmer aus Brighton aus. Restliche Spieler lasse ich jetzt mal außen vor. Allerdings auffällig, dass Manager Reuter stark auf junge Spieler setzte denn keiner der Neuen ist über 23 Jahre, bei insgesamt zehn Zugängen doch erstaunlich. Neben erwähnten Rani Khedira verließen Augsburg Marco Richter nach Berlin für 7,1 Millionen Euro (laut Tm Markt) und der IV Danso nach Lens für 5,5 Millionen Euro.

Erwähnen möchte ich noch das Karriereende eines ehemaligen Herthaners, Julian Schieber. Ich wünsche Julian von dieser Stelle aus viel Glück in seinem Nachfußballprofileben. Vielleicht taucht ja sein Name an anderer Wirkungsstelle im Fußball wieder auf. Also “Machs jut, Julian!” Insgesamt ergab es ein Transferplus von 5,1 Millionen Euro beim FC Augsburg.

Was diese Umstellungen für den FCA bedeuten werden wir erst am Saisonende sehen, im Augenblick ist Hertha gegen Augsburg nicht nur nach meiner Ansicht ein Spiel zweier ähnlicher Systeme, zweier Mannschaften auf einem Niveau über die Saison verteilt betrachtet, sondern auch noch wie passend die Partie des 14. gegen den 15.

Wie aber gegen Augsburg auftreten? Ich habe drei Partien der Mannschaft von Weinzierl beobachtet, aber die ließen mich eher ratlos zurück, weil jedes Spiel ein ziemlich anderes Niveau zeigte. Es gibt noch nicht mal eine bevorzugte Seite der Augsburger, was gegen Wolfsburg und Mainz eher leicht rechtslastig aussah, war gegen München eindeutig stärker über links.  Also Augsburg beschäftigen, den Kampf annehmen, das Umschaltspiel verhindern usw usw.

Und unsere Hertha? Wer wird beginnen, ich bin zB gespannt ob Dardai weiterhin LIV spielen wird oder ob nicht doch mal Jordan seine Chance bekommt. So wenig wie auf ihn nicht mehr gesetzt wird, steht sein Verkauf im Winter schon fest und man will ihn nicht vorher einer Verletzungsgefahr aussetzen oder seine Trainingseindrücke müssen sehr schlecht sein??. Was geschiet im DM, Ascacibar oder Tousart oder beide oder keiner? Serdar ist trotz bescheidener Leistung gegen Union gesetzt, Richter noch bescheidener vermutlich auch, ebenso Mittelstädt ,aber wer sorgt vorne für ein leichtes Stürmchen? Und wie verunsichert ist das Team? Wie finden sie ins Spiel, sind sie in der Lage aktiv auch Chancen zu kreieren, um den Rote Laterne Torschüsse an Augsburg abgeben zu können, natürlich garniert mit mehr Toren. Keine Frage, heute ist verlieren für Hertha verboten, damit die schlechte Stimmung nach der Nichtleistung gegen Union sich nicht noch steigert und mit Forderungen gegenüber dem Trainerteam garniert wird.

The same procedere as every game, ihr seid dran. Was für ein Spiel erwartet ihr, wie würdet ihr gegen die Fuggerstädter beginnen, mit welcher Aufstellung rechnet ihr und  na klar wie sind eure Tipps. Ich werde euch jetzt alle überraschen, ich tippe 2:1 für “uns”!

Heute sind knappe 40.000 Zuschauer zugelassen unter modifizierten 2G plus Bedingungen. Letzte Woche volle Hütte, Union- Stehplatzstadion, viel schlechtere Verkehrsanbindung und heute wie geschildert. Soll sich jeder seine Meinung dazu bilden.

Hoffentlich wird es für euch im Stadion ein erwärmender Auftritt der “Alten Dame” und für uns alle möglichst auch ein erfolgreicher mit drei wichtigen Punkten. Und meine Lieben, passt auf euch auf und BITTE BLEIBT GESUND!!

HaHoHe Hertha BSC

sunny

Mein Tip für #BSCFCA ist

View Results

Loading ... Loading ...
412 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments