Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #BMGBSC – Fohlendressur im Borussiapark?

412 Kommentare lesen

(sun) Da erlebten wir letzten Sonnabend im Olympiastadion eine doch wie ich fand recht erfreuliche Partie unserer Hertha gegen den Euroleaguegewinner Eintracht Frankfurt mit einem am Ende gerechten Remis, aber auch Chancen zu drei Punkten, mit gut anzuschauenden Kombinationen, Einsatz und vielem mehr was wir höchstens mit dem Wort “Hoffnung” verbunden haben und dann wird diese kleine Freude am nächsten Tag schon wieder relativiert, weil es Meldungen über eine Suspendierung unseres langjährigen beliebten Goalies Rune Jarstein gab. Eine Auseinandersetzung mit Torwarttrainer Menger sei zu stark eskaliert, so dass Bobic handeln musste.

Ich möchte die Sache an sich nicht kommentieren, auch wenn mir ein ausrastender Jarstein fremd erscheint, doch niemand weiß genaues. Am Ende stehen irgendwie alle beschädigt da, Jarstein, vielleicht am Ende seiner Karriere, Menger, der so oder so nicht von dem besten Ruf begleitet wird und Bobic, der aufpassen muss, sich bei den Fans und bei den Medien nicht unbeliebter zu machen als er schon ist. Bei einer hoffentlich nicht eintretenden sportlichen Krise könnte der Gegenwind dann schnell zu einem Orkan werden, angefacht eben von Medien und Fans.

Von Zeit zum Entwickeln ist er weiter weg als er sich das wünscht. Eine gewisse Leistung muss er in dieser Saison bringen, dazu war das bisher von ihm gezeigte doch zu wenig erfolgreich. Und wenn dann auch noch solche Miniansätze zu sportlich Besserem wie am Sonnabend geschehen, durch Nebenkriegsschauplätze verdeckt werden, fördert das eher Misstrauen in die sportliche Leitung. Herthaner oder Geschäftsmann, der durchgreift? Noch kann man auch Verständnis für das Handeln von Bobic finden, bei sportlichen Misserfolgen, wird ihm das vermutlich zusätzlich negativ angerechnet werden.

Rein sportlich gehe ich nun davon aus, dass Hertha noch einen weiteren Torhüter verpflichten oder ausleihen wird, ob eine Nummer 1 oder eine Nummer 2, werden die letzten Wochen der Transferperiode zeigen. Das vorhandene Personal für diese Position ist nach meiner Meinung zu unerfahren und bezogen auf Christensen noch nicht sicher genug.

Aber ansonsten gab es einiges erfreuliches gegen Frankfurt zu beobachten. Insbesondere Spieler wie Kenny, Mittelstädt, Serdar, Sunjic, Lukebakio, Kanga , Ejuke und später auch Boetius zeigten Ansätze die mehr versprechen könnten.

Vieles hängt dabei natürlich vom Gegner ab und der heißt heute Abend um 20 Uhr 30 im Borussia- Park, Borussia Mönchengladbach, ein Team dass gut aus den Startlöchern in die neue Saison gekommen ist. Ähnlich wie bei unserer “Alten Dame” haben sich bei den Borussen, die Namen der sportlich Verantwortlichen verändert. Seit Februar ist Roland Virkus für den Sportbereich verantwortlich, er löste auf dieser Position Max Eberl ab und zum Saisonbeginn hat er mit Daniel Farke einen neuen Trainer engagiert.

Farke, 46 Jahre alt, hat seine Spielerkarriere als Stürmer bei verschiedenen Vereinen der Oberliga Nord und West bestritten. Seine Trainerlaufbahn schien lange Zeit beim SV Lippstadt zu stagnieren. bevor er die 2.Mannschaft vom BVB übernahm und 2017 zu Norwich City in die zweite englische Liga wechselte. Aufstieg, Abstieg und Wiederaufstieg in die Premier League folgten und machten ihn bekannt. Nach seiner Entlassung bei Norwich hatte er einen Vertrag in Krasnodar unterschrieben, doch wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine löste er diesen Vertrag im März dieses Jahres ohne ein Pflichtspiel in Russland auf der Bank gesessen zu haben. Ab 01.07. nun das Engagement bei der Fohlenelf.

In Mönchengladbach setzt er  bisher auf eine 4-2-3-1 Formation, ich gehe davon aus, auch gegen Hertha wird Farke wird so spielen lassen. In beiden Ligapartien gegen Hoffenheim und auf Schalke lagen die Borussen zurück und konnten die Partien drehen. Gegen Schalke war es ein Elfmeter in den letzten Sekunden, der Gladbachs Sieg verhinderte. Ausgehend von diesen beiden Spielen scheint die Moral Gladbachs zu stimmen.

Zu den bisherigen Transfers der Fohlen in dieser Transferperiode:

https://www.transfermarkt.de/borussia-monchengladbach/transfers/verein/18

Wie ihr seht gibt es auf der Abgängeseite mit Matthias Ginter nach Freiburg und Embolo nach Monaco bekanntere Namen als bei den Neuerwerbungen, bei denen bestenfalls der japanische IV( als 6er geholt) Itakura von Manchester City einigen Interessierten des PL Fußball bekannt sein dürfte. Ich könnte mir vorstellen, Gladbach legt nochmal nach, vielleicht im DM und/oder im Angriff.

Vor der letzten Saison veränderte der damalige Trainer Hütter Gladbachs Spiel von einem der besten Umschaltspiele der Liga zu einer eher agierenden Mannschaft. Am Ende der Saison stand Mönchengladbach auf Platz 10 jenseits von Gut und Böse, doch sicher hinter den Erwartungen der Borussen Verantwortlichen zurückbleibend. So wurde Hütter fast schon berechenbar als Konsequenz dieser Saison hinter den Erwartungen auch entlassen.

Wie  Daniel Farke seine Mannschaft spielen lassen will, ist noch nicht richtig zu erkennen. Gegen S 04 sah ich ein langsames ruhiges  Aufbauspiel mit viel Ballbesitz, mit einigen langen Bällen auf die Spitze (Thuram), aus dem Halbfeld als auch von Außen, aber auch Versuchen durch die Zentrale den Gegner zu Fehlern zu zwingen. Die Schalker konnten immer wieder in die Räume, die ihnen die Gladbacher boten, stoßen und hatten im Spiel einige Chancen die Partie auf 2:0 zu stellen. Insbesondere die rechte Abwehrseite der Borussen von AV Scally sah dabei oft überfordert aus.  Positiv fiel mir bei BMG der erst 21 jährige Koné im ZM  auf, ein technisch beschlagener Spieler mit eine Menge Spielintelligenz. Koné war 2021 aus Toulouse in den Borussen-Park gewechselt.

Hertha kann sich die Partie auf Schalke gut anschauen um daraus Schlüsse für die eigene Partie in Gladbach  zu ziehen. Wie gegen Frankfurt geht es darum dem Gegner die Lust am Spiel zu nehmen, unbequemes frühes Pressen könnte ein probates Mittel sein. In die Kontersituationen kommen, das was Lukebakio, Ejuke und Kanga gegen die Eintracht zeigten, könnte auch heute Abend Mittel zum Erfolg sein. Nur die eigenen Chancen müssen besser genutzt werden.

Knüpft unsere Hertha an das letzte Punktspiel an, läuft vielleicht noch zwei, drei Kilometer mehr, ist es in Gladbach möglich mit mindestens einem Punkt nach Hause zu fahren. Doch aufgepasst, Hertha ist eben Hertha, da ist jede Form der Überraschung möglich. Und die guten Ansätze von zuletzt müssen bestätigt werden, das Team braucht Konstanz in den positiven Leistungen um auch mit Selbstvertrauen die jeweiligen vor ihnen stehenden Aufgaben angehen zu können. Neben allem positivem gefiel mir zuletzt nach dem Frankfurter Ausgleich wieder auf Angriff und Sieg gespielt zu haben und sich nicht dem Schicksal zu ergeben, gerade ein Negativerlebnis verdauen zu müssen. Bitte mehr davon Alte Dame!

Ich drücke mich natürlich nicht vor einem Tipp, auch wenn ihr mich jetzt nicht “leiden könnt”, ich tippe auf ein 2:1 für die Heimmannschaft, vermutlich als Folge vieler erlebter  Auf und Abs unserer Hertha.

Und ihr? Habt ihr schon die ganze Jarstein- Geschichte verdaut? Was erwartet ihr von der heutigen Partie? Und wie tippt ihr, also Ergebnisse und Aufstellungen bitte!

Unseren Auswärtsfahrern wie immer viel Spaß, und uns allen ein schönes und vor allem erfolgreiches Spiel unserer Hertha. Ein schönes Wochenende und natürlich Bitte Bleibt Gesund!

HaHoHe Hertha BSC!

sunny

Und damit Feuer frei für euch, haut in die Tasten mit Diskussionen und Emotionen, Viel Spaß!

Mein Tip für #BMGBSC

View Results

Loading ... Loading ...
412 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments