Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Liveticker, Spieltag, Transfers

LIVE: #FCABSC – Zeit fürn Dreier!

357 Kommentare lesen

(sun) Und wenn nicht? Selbstverständlich sind wir dann nach dem 5.Spieltag trotz nur einem (oder zwei) Punkt(en) nicht abgestiegen und rein theoretisch können wir sogar noch Meister werden 😉. Damit werden von mir auch nicht Forderungen nach den Köpfen von Bobic und insbesondere Schwarz laut. Doch zumindest aus den Medien werden erste Fragezeichen auftauchen und einige Fans werden unsicherer. Ob das zuletzt auf dem Platz zu erkennende selbstbewusste Auftreten nicht auch erste Risse bekommt, bleibt abzuwarten. Aber noch ist die Partie heute um 15 Uhr 30 in der Augsburger WWK-Arena nicht gespielt. Ein Sieg könnte zumindest vorübergehend diese kleinen Unsicherheiten beseitigen, deshalb halte ich einen Dreier zum jetzigen Zeitpunkt für sehr wichtig. Ein Remis  müsste dann unbedingt mit drei Punkten nächste Woche daheim gegen Leverkusen “veredelt” werden.

Wie schon letzte Woche hat auch unser heutiger Gegner der FCA seinen Trainer gewechselt. Mit Enrico Maaßen wurde jemand zum Trainer berufen, den wohl kaum jemand hier im Blog vorher kannte, es sei denn sie oder er ist ein ausgesprochener Experte der Amateurligen aus ganz Deutschland. Der Spieler Maaßen war in verschiedensten Vereinen von Liga 3 bis Liga 6 in Niedersachsen, Westfalen und Meckpomm tätig. Als Trainer ist Maaßen mit seinen Vereinen zweimal im Länderpokal erfolgreich gewesen und stieg mit dem SV Rödinghausen zweimal sportlich in die 3.Liga auf, doch aufgrund einer zu schlechten Infrastruktur verzichtete der Verein darauf eine Lizenz für die 3.Liga zu beantragen.

Durch diese Erfolge wurde aber Maaßen für den BVB interessant und übernahm dort die 2.Mannschaft. Wieder folgte der Aufstieg in die 3.Liga und im Jahr darauf der sichere Klassenerhalt mit den Dortmundern. Wenn man diese Trainerlaufbahn beobachtet, kann man schon sagen, Maaßen hat bei seinen Mannschaften seine Duftmarke erfolgreich hinterlassen. Dass Augsburg nun ihm eine Chance in der 1.Liga gibt, brachte mich zum Staunen, denn der Name war mir kein Begriff, doch bei näherer Betrachtung ist die Verpflichtung dann doch nicht mehr ganz so überraschend.

Maaßen , 38, setzt in Augsburg auf eine 3er/5er Kette und zwei Angreifer. Im Mittelfeld ist er flexibel in der Aufstellung, zumeist ist es ein 3-3-2-2 mit dem er antritt. Der Saisonverlauf der beiden heutigen Gegner ist “ähnlich”, Augsburg kam zwar im Pokal eine Runde weiter, doch die erste Partie zu Hause gegen Freiburg wurde deutlich verloren. Anschließend als Hertha seinen bisher einzigen Punkt holte, gewannen die Fuggerstädter in Leverkusen und verloren wie Hertha an Spieltag drei und vier mit einem Tor Unterschied. Allerdings hinterließ das Team bei der von mir nachträglich betrachteten Partie in Hoffenheim viele Fragezeichen. Oder anders, hinten ja okay, vorne nicht vorhanden.

Wie zuletzt immer an dieser Stelle die Transfers des FC Augsburg:

https://www.transfermarkt.de/fc-augsburg/transfers/verein/167

Durch die etwas längerfristige Verletzung von Nicolas Dorsch im DM, sahen sich die Augsburger gezwungen auf dieser Position zu handeln und kauften den letzte Saison noch von Wolfsburg an Bochum verliehenen Rexhbecaj. Ein Spieler der in seiner Entwicklung ein wenig stehen geblieben ist, dennoch aber ein nicht unwichtiger Teil des Bochumer Teams war, dass den Klassenerhalt letzte Saison sicherte. Zusätzlich wurde mit Baumgärtlinger von Leverkusen, ein sehr erfahrener Spieler für diese Position geholt. Auch Arne Maier zuletzt schon für den FCA tätig, wurde fest verpflichtet. Sollte Dorsch nach seiner Verletzung zurückkehren ist Augsburg im DM/ZM ordentlich aufgestellt.

Durch die Verpflichtungen führte es zuletzt dazu, dass Arne eine viel offensivere Rolle im Mittelfeld als in der Vorsaison übernehmen konnte, zwischen einem 8er und einem 10er, ähnlich wie zuletzt Reus beim BVB. Im Angriff ist bisher der auch mal bei Hertha als Gerücht gehandelt Demirovic, vom SC Freiburg gekommen, eine feste Größe. Zu dem zuletzt von Fenerbahce ausgeliehenen Berisha kann ich nur berichten, dass er 2020/21 eine sehr gute Saison bei RB Salzburg spielte und seinen Marktwert erheblich steigerte. Ob Berisha schon gegen Hertha eingesetzt wird, ist noch nicht absehbar. Sicher wird in der 3er Kette Uduokhai fehlen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und dementsprechender Kritik hat sich Torhüter Gikiewicz in den letzten Spielen gesteigert und war insbesondere in Leverkusen mit ein Garant des Erfolges.

Wie berichtet, konnte ich aus der Partie in Hoffenheim wenig Schlüsse ziehen. Die Defensive erscheint mir auch ohne Dorsch und Uduokhai relativ stabil. Doch im Spiel nach vorne sah ich wenig bis nichts. In Leverkusen konnte der FCA immer wieder gefährliche Konter setzen, aber zu dem Zeitpunkt spielte Bayer noch Sommerpausenfußball. Ich bin mir relativ “sicher”, dass Augsburg gegen Hertha nicht mit einem Offensivfeuerwerk starten wird, auch aus dem gesehenen der letzten Herthaspiele heraus. Ich habe das schon im Blog erwähnt, ich erwarte eher die üblichen FCA Tugenden wie Kampf, ab und zu über das erlaubte hinaus, eine stabile Defensive und das Warten auf des Gegners Fehler um eigene Konter zu starten. Gerät Hertha in Rückstand könnte es eine schwere Aufgabe werden, die dann sich formierenden Defensivreihen der Fuggerstädter zu knacken. Augsburg liegt zwei Punkte vor Hertha in der Tabelle, dementsprechend ist ein Remis zwar kein Ziel für den FCA, doch es hieße dem Gegner auf Distanz halten. Nur verlieren ist “verboten”!

Wie kann die Alte Dame dagegen halten? Wie im Grunde immer, so wäre es in dieser Partie besonders wichtig, ginge Hertha in Führung. Vor allem um die vermutlich defensive Einstellung Augsburg zu lockern und dann mehr Platz für das eigene Umschaltspiel  über die schnellen Außen zu haben. Zuletzt erstaunte mich immer wieder die 3er Angriffsreihe, die teilweise sehr ansehnliche Kombinationen spielte und sich auch viele Chancen erarbeitete, doch dann blieb alles ohne Erfolg im Abschluss. Ohne eigene Tore ist nichts los im Fußball. Ich wünsche mir sehr, dass bei allen dreien vorne der Knoten platzt.

Bisher funktionierte aber dieses ansehnliche Offensivspiel bei einem Gegner der ebenfalls offensiv spielte. Ich bin gespannt, ob Hertha gegen eine vermutlich tief stehende Mannschaft wie Augsburg Chancen erarbeitet, ob sie dazu überhaupt in der Lage sein werden. Wichtig dazu ist mehr Kreativität als bisher aus dem Mittelfeld. Eine möglichst fehlerfreie Leistung von der Defensive Herthas einschließlich Torhüters ist für eine Mannschaft auf Platz 17 selbstverständlich um zählbares heute mitzunehmen.

https://www.transfermarkt.de/hertha-bsc/transfers/verein/44

Zu den Transfers Herthas, verbunden mit einer kurzen vorsichtigen Einschätzung des Potentials Herthas für die Saison. Ich habe mich schon letztens im Blog dazu geäußert, ich finde zwar ein gewünschtes langsames Arbeiten an einem Konzept mit dementsprechenden langsamen Verbesserungen in der Tabelle von der Idee nett, aber es hat mit dem realen Bundesligaalltag kaum was zu tun. Da gibt es 17 Mannschaften , die uns dafür kaum die Zeit geben werden. Abgesehen davon gibt es eine Hertha Konstante, die da heißt, jetzt im 10.Jahr nacheinander in der Liga zu spielen.

Ich erwarte eine Zielvorgabe, keine Wischiwaschiansage “wir brauchen einen längeren Weg oder mehr Zeit” (damit soll im Grunde nur der eigene Job abgesichert werden) oder ähnliches und dann eine Zielvorgabe, die besser sein muss als erneuter Abstiegskampf. Platz 8 bis 13 zB. ist mit dem überprüfbar, was im Fußball zählt, Punkte, Tore und Tabellenplatz. Gelingt es dazu das  immer mal wieder mit einer attraktiveren Spielweise zu verbinden, umso besser, aber die ist gegenüber dem sportlichen Ergebnis nachrangig. Ich bin “Opfer” des besten Ligaabsteigers aller Zeiten und das war damals für mich ein schreckliches Fanergebnis, nun der schönst spielende Absteiger zu sein, bringt mir nichts.

Auch ein Ergebnis im Rahmen der letzten Jahre also 14-16. Platz kann nicht Zielvorgabe sein. Auf Platz 14 scheiterten Preetz/Labbadia und auf Platz 14 wurde Dardai von Bobic entlassen, also muss es dazu eine Steigerung geben. Dass er dann am Ende mit der Mannschaft letzte Saison noch fast abgestiegen ist, muss man  Bobic deutlich negativ anrechnen. Ein Grund dafür waren, um es diplomatisch auszudrücken, relativ bescheidene Transfers. Diese hatten wenig positives bewirkt oder konnten von den von Bobic bestellten Trainern nicht gut als Team aufgebaut werden. Das hat auch wenig mit dem ständig zu lesenden Argument der Altlasten zu tun. Und teuer genug waren sie obendrein noch.

Fredi bekommt sein von ihm gewünschtes zweites Jahr zum ” Entwickeln”, doch dazu müssen in dieser Saison die getätigten Transfers besser sitzen und er braucht dazu auch einen Trainer, der mit diesem Spielermaterial etwas anfangen kann. Beides wird über die Dauer von Bobic bei Hertha in seiner Funktion mit entscheiden. Im Tor wagen die sportlich Verantwortlichen etwas, dass wenn es klappt und sich insbesondere Christensen auf einem ordentlichen Liganiveau stabilisiert und gleichzeitig auch möglichst verletzungsfrei durch die Saison kommt, ein großer Erfolg wäre. Eine mutige Planung, dieses fast schon Experiments, geht es schief, will ich das nicht weiter denken. Auf den allermeisten Positionen sind wir nun doppelt, ab und zu sogar dreifach besetzt, natürlich mit gewissen Qualitätsabstufungen.

Nach meiner Einschätzung hat die Alte Dame  noch zwei Probleme neben dem riskanten Torwartexperiment. Wer ist in der Lage vorne die Buden zu machen?! Chancen erarbeiten sind eine gute Basis, ohne sie zu nutzen ist das aber nichts wert. Dabei überzeugten Ejuke und Dodi (wenn der die Bude trifft und konstant seine Leistung bringt, wird das unser “Arjen Robben 😉”) auf den Flügeln zuletzt, ich hoffe sie und Kanga, Jovetic, Selke und Jessic (auf den ich sehr hoffe, Hauptsache, er bleibt fit) treffen bald.

Das andere Problem ist, wer setzt die  Jungs da vorne in Szene? Aus dem Mittelfeld kommt bisher nur kreatives, wenn der Gegner auch offensiv spielt. Das Umschaltspiel ist zuletzt ansehnlich gewesen. Augsburg könnte heute ein anderes Spiel werden, bei dem mit anderen Mitteln gearbeitet werden muss, agieren plus kämpfen. Doch außer bei Tousart und in Ansätzen bei Sunjic und Serdar, kam da bisher noch zu wenig, was beides beinhaltet. Insbesondere von Suat erwarte ich deutlich mehr, das “Talent” dazu hat er.

Keine Frage, dieses Team hat Potential zu mehr als Platz 14- 16. Schwarz hat bisher ein Spielkonzept entwickelt, bei dem man auch gerne zuschaut, doch da ich nur wenige Spieler in diesem zusammengewürfelten Haufen sehe, die die Mannschaft mitreißen, werden Selbstbewusstsein und Glaube an sich selbst vor allem über sportliche Erfolge kommen müssen und das möglich schnell. Irgendwann läuft die Alte Dame sonst Gefahr gerade gewonnenes Selbstbewusstsein zu verlieren und/oder von den Gegnern ausgeguckt zu werden. Dann wird es Drecksarbeit nicht wieder im Abstiegssumpf zu landen. Diese dazu nötige Dreckschweinmentalität sehe ich bisher leider bei uns noch zu selten.

Sorry wegen der Länge, aber zum Transferende wollte ich das Abwägen zwischen Chance und Risiko mal etwas besser darstellen!

Das Spiel heute in Augsburg könnte ein Hinweis sein, was mit unserer Mannschaft machbar ist. Ich bin vorsichtig optimistisch und tippe einen 3:1 Sieg unserer Hertha.

Was erwartet ihr von Hertha in dieser Saison? Wieder Abstiegskrampf oder doch endlich mal eine sorgenfreiere Zeit im Mittelfeld der Liga? Und was erwartet ihr heute in Augsburg für ein Resultat?

Allen die unsere Hertha heute in der WWK-Arena unterstützen, ein tolles Auswärtserlebnis und uns allen einen gelungenen erfolgreichen Auftritt der Alten Dame. Einen schönen Restsonntag, kommt gut in die neue Woche und BITTE BLEIBT GESUND!

HAHOHE HERTHA BSC!

sunny

Seid ihr schon eingeschlafen? AUFWACHEN, ihr seid dran! Raus mit Kommentaren und Emotionen, lasst die Tastatur krachen, dabei VIEL SPAß!

Mein Tip für #FCABSC

View Results

Loading ... Loading ...
357 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments