Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2021, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #DSCBSC – Auf der Alm, da gibt’s koa Sünd’!

408 Kommentare lesen

(opa) Woher hat die Bielefelder Alm eigentlich ihren Namen? Darüber scheint es mehr als eine Theorie zu geben. Die eine besagt, dass ein Vereinsmitglied beim Anblick des Rasens gesagt haben soll, es aus dort wie auf einer Alm. Die andere ist, dass böse Zungen behaupteten, dass dort der höchstlegene Spielort der Bundesliga sei. Man brauche ein Jahr für den Aufstieg und ein Jahr für den Abstieg. Fahrstuhlmannschaft heißt das anderswo, wenngleich in Hamburg die Taste für die obere Etage zu klemmen scheint.

Doch genug der Frotzelei und gleich rein in die Vollen. Fangen wir mit dem Tipspiel an:

Mein Tip für #DSCBSC ist...

View Results

Loading ... Loading ...

Und nun rüber zu unserem Sunny:

Herthas Sturm auf die “Alm”, Beginn einer Serie!?

War das mal eine angenehme Woche bzw angenehme acht Tage! Auch wenn es nur Schalke ,der 18. der Tabelle war und die in dieser Saison noch nicht viel gerissen haben, jeder Gegner muss besiegt werden und gerade unsere Hertha hat auch schon gegen solche Teams Überraschungen der unangenehmen Art geliefert. Deshalb war es angenehm mal eine Woche zu genießen in dem das letzte Spiel mit Toren und zeitweilig auch nett zuschauenden Kombinationen gefüllt war. Heute 18 Uhr ist das Vergangenheit und wir müssen auf die “Alm” zur Arminia, einem weiteren Verein der unter Erfolgsdruck steht. Die Statistik in den Erstligapartien gegen Bielefeld ist knapp positiv. Bei 24 Partien gegen Bielefeld siegte unsere Hertha 7x , die Arminia 6x und 11 Partien endeten Remis. Die letzten beiden Erstligapartien gegen die Arminen liegen schon etwas zurück, zu Zeiten als ein anderer Manager hier  für das sportliche Verantwortung trug. Und zwar aus unserer “Beinahe”saison 08/09 gab es sowohl in Berlin als auch auf der “Alm” ein 1:1, beide Herthatore schoß der unvergessene Marco Pantelic. Das waren vier verlorenen Punkte  in der Endabrechnung, mit denen wir am Ende ….damals war es. Aber es ist schon merkwürdig bei den unglücklichen Spielen in der Saison denkt man an Schalke, an Karlsruhe, an Wolfsburg aber nicht mehr an Bielefeld. In der Saison davor gab es den letzten Sieg von Hertha, allerdings im Olympiastadion. Damals im Februar 2008 traf in der Nachspielzeit Raffael, der zuvor erst transferiert worden war. Der letzte Sieg in Bielefeld datiert vom September 2002 damals traf ein weiterer “Unvergessener” Herthaner Marcelinho. Rekordspieler der Partie sind Matthias Hein und Markus Schuler bei den Arminen und Arne Friedrich und Joe Simunic auf Hertha Seite. Die Rekordtorschützen hat @opa die Woche schon erwähnt, Wichniarek für Bielefeld und Michael Preetz auf Berliner Seite. Trotz der nur 24 Partien, eine der in der Herthageschichte schlimmsten war leider auch darunter, die Niederlage am 05.06.1971 im Olympiastadion, mit dem Bundesligaskandal im Anschluss und vor allem mit der “Zerstörung” der vermutlichsten hoffnungsvollsten Mannschaft Herthas in der Bundesligageschichte. Als jemand der dem Spiel beiwohnte tut es heute noch weh, wenn ich daran denke. Ich war auch bei dem Pokalschrott gegen S04 dabei, doch mein Gefühl sind dazu eher “peanuts” gegenüber dem Mist der damals durch das Spiel gegen Bielefeld passiert ist. In meinem Herzen meiner Herthafanzeit bleibt das der schwärzeste Tag, neben dem Abstieg 1980. Sorry für diesen Ausflug.

Zur Lage Herthas reicht ein Blick auf die Tabelle. Ein Sieg auf der “Alm” und plötzlich sind wir mitten im Mittelfeld der Liga mit der Chance in Köln und zu Hause gegen Hoffenheim noch etwas weiter zu klettern. Ein Remis wäre kein “Beinbruch”, eine Niederlage dagegen bringt uns natürlich nicht vorwärts und belässt uns im Niemandsland zwischen hinterem Mittelfeld und Abstiegszone und sollten auch mal die anderen hinter uns platzierten meinen punkten zu müssen, kämen sie etwas unangenehm näher und die Partie in Köln muss dann schon wieder gewonnen werden, irgendwie eine “ewig grüßt das Murmeltier” Tabellensituation unserer Mannschaft in der Hinrunde. Doch bisher meinten die hinter uns, sie wollen nicht näher an uns ranrücken. Aber ohne Niederlage sind wir 2021 weiter ungeschlagen, bei einem Sieg sogar erstmals in der Saison zweimal hintereinander erfolgreich! Und für Bielefeld Platz 16, sechs Punkte hinter uns, gibt es nur die Devise “ein Sieg muss her”.

Bielefeld ist unter seinem Trainer Uwe Neuhaus letzter Saison klarer Zweitligameister geworden und hat aber dennoch sich auf einigen Positionen vor der Saison verstärkt. So wurde aus Odense der LV Laursen geholt, der offensive Gebauer aus Österreich, Verteidiger de Medina aus Mouscron, IV van der Hoorn von Swansea, zusätzlich Leihen von Stürmer Cordova vom FC Augsburg, Offensivspieler Doan von Eindhoven sowie unserem Arne Maier. Stammkräfte sind davon van der Hoorn, Cordova und Doan geworden. Die Arminia spielt beständig mit einer 4-2-2-2 Formation. Im Tor steht mit Stefan Ortega ein ziemlich durchschnittlicher Erstligatorhüter mit Schwächen in der Strafraumbeherrschung und beim Fußspiel und Stärken auf der Linie und im 1:1.  Gesetzt in 4er Abwehrkette sind RV Brunner und in der IV van der Hoorn. Im DZM beginnen meistens der Österreicher Manuel Prietl auf der 6 und der ehemalige Unioner Marcel Hartl auf der 8. Offensiv sind bei Neuhaus der japanische Linksfuß Ritsu Doan für die rechte Außenbahn und der erfahrene Kapitän Fabian Klos gesetzt. Vorne kommt Cordova vor Schipplock zum Zuge, während die linke Außenbahn wechselt. Arne Maier hätte im Gefüge Bielefelds genügend Möglichkeiten Spielpraxis zu sammeln, aber aus welchen Gründen auch immer, bisher war das eine verschenkte Hinrunde. Arne sollte sich nicht an einem anderen Arminen ein Beispiel nehmen, wie man vom großen Talent zum Mitläufer wird, denn für Bielefeld spielt der einst beim KSC mit Zukunft vorher gesagte Reinhold Yabo. Arne vor wenigen Tagen 22 geworden, sollte sich mit Yabo unterhalten wie es sein kann, dass man in der Bundesliga nicht wie erwartet durchstartet. Yabo wird im Februar 29. Dennoch nach seinem Kurzauftritt gegen Gladbach , könnte es sein, dass Neuhaus, Arne gegen “seine” Hertha eine Startchance gibt!

Ich habe Bielefeld beim 1:0 auf Schalke gesehen und letzte Woche bei der 0:1 Niederlage zu Hause  gegen Gladbach. Beide Spiele nicht unbedingt Spiele um ein Team zu bewerten. Schalke war sehr schwach und Bielefeld war aggressiv im Defensivspiel und setzte immer wieder Nadelstiche nach vorne, von denen einer zum Sieg führte und gegen Gladbach stand die Mannschaft lange sehr defensiv und sie begannen die Borussen schon mit ihrem Beton zu zermürben, bis MG doch das 1:0 gelang und Bielefeld aufmachen musste, was sich nicht als ihre Stärke erwies. Positiv bei den Arminen ist eine Abwehrarbeit die spätestens ab der Mittellinie beginnt und bei der alle mitarbeiten, was es für keinen Gegner leicht macht, solange Arminia hinten drin steht, die Mannschaft wirkt insgesamt sehr laufstark. Gladbachs Tor  fiel auch aus einem Konter bei aufgerückten Arminen. Ein Musterbeispiel der voran geht ist Kapitän Klos, der selbst mit 33 alle Wege mitgeht und sich nicht zu fein ist Drecksarbeit zu leisten, egal ob vorne oder hinten. Bielefeld kommt vermehrt über die rechte Seite wo der Japaner Doan immer wieder mit Dribblings versucht Löcher zu reißen oder zum Abschluss zu kommen. Ein feiner Techniker, in manchen Phasen etwas übermotiviert, der sich manches Mal schneller vom Ball trennen müsste. Dennoch sein Spiel fällt auf. Ansonsten ist Bielefeld ein typischer Aufsteiger auf Platz 16, der Star ist die Mannschaft.

Um Arminia Bielefeld in dieser Saison zu begreifen hilft ein Blick auf die Resultate und die Tabelle. Das Team kassierte zwei deftige Niederlagen, zu Hause gegen die Bayern und auswärts bei Union. In allen anderen Spielen hielt man mit und kassierte nicht mehr als zwei Gegentore. Bielefeld hat ebenso viele Tore kassiert wie Hertha, der SC Freiburg und nach dem Freitagspiel wie die Bayern. Ihr Problem sind die wenigsten erzielten Tore, weniger als S04. Wenn Bielefeld im Winter nachlegt, dann vermutlich im Offensivbereich. Für Hertha gilt es offensiv zu beginnen und möglichst früh in Führung zu gehen, denn umso länger man nicht trifft, umso unangenehmer wird die Gegenwehr der Arminia.

Ausgehend von der Verletztenlage des Schalkespiels und einer Offensivausrichtung, dürfte Hertha unverändert auflaufen. Die linke Seite Herthas wird mehr Arbeit bekommen, weil Bielefeld mit Brunner und Doan dort immer wieder zu Kontern ansetzt. Es war angenehm zuletzt zumindest 60 Minuten eine überlegene Hertha zu sehen und auch erfolgreich bejubeln zu können. Ich halte auch nichts davon Schalkes Leistung als schlechteste seit ewigen Zeiten niederzumachen, jede Mannschaft muss erstmal bezwungen werden. Dennoch wird uns heute ein anderer Gegner gegenüberstehen, der uns anders fordert, aber auch nicht eine Übermannschaft der Liga darstellt.

Was gab es sonst die Woche rund um Hertha: eine verspätete Schlagzeile der Vier- Buchstaben- Säule zu einer Aktion von Labbadia gegen Cunha aus dem letzten Spiel im letzten Jahr und ein Friede,Freude Eierkuchen Interview unseres Obermanagers das man umso dunkler die Herthabrille bejubeln konnte und bei Wegnahme für eine Menge Luftblasen halten konnte. Ich hoffe , ich werde irgendwann seine Wirkung noch verstehen. Von der Transfergerüchtefront gibt es noch keinen Knall zu vermelden, der ja nur dann stattfindet, wenn Transfermicha twittert. Dennoch finde ich Diskussionen darüber spannend und ob sich das dann Gerücht oder Nachricht oder Schlagzeile oder was weiß ich nennt, ist mir wurscht, hauptsache die Diskussion im blog läuft. Die aktuellen Gerüchteschlagzeilennachrichten betreffen mal wieder Draxler ,doch nun tauchen auch noch Papu Gomez, Cenk Tosun, Jakub Jantko und Yannick Gerhardt neu auf. Vermutlich wird es wieder keiner davon, aber Hertha ist auch in der Woche Diskussionsthema. 😉.

Genug von mir, das Spiel heißt Bielefeld gegen Hertha, was erwartet ihr für eine Taktik und für eine Anfangsformation, wie tippt ihr? Ich habe ein selten gutes Gefühl und tippe auf ein 3:1 unserer alten Dame. Nun lasst die Tasten wieder knallen.

Ich wünsche euch morgen einen guten Start in die neue Arbeitswoche am besten mit dem Rückenwind eines erfolgreichen und vielleicht auch noch attraktiv anzuschauen Auftritt unserer alten Dame Hertha.

Und wie immer, bitte bleibt gesund!

HaHoHe Hertha BSC !

sunny

Käptn @opa 18 Uhr eigentlich eine ideale Zeit zum Essen. Da ich es aufgegeben habe zu erraten, was Du Dir zu essen machst, nur kurz was zur Ostwestfälischen Küche, die wirklich eine Küche für sich ist, bevorzugt deftig. Darunter tauchen Dinge wie Pudding,(nach alter Art mit Brot, Gemüse oder Fleisch) Pumpernickel, Pickert ,einem Kartoffelpfannkuchen der mit Buchweizenmehl bereitet wird und Wuortelpott, einem Möhren- Kartoffel- Eintopf  und vielen anderen Gerichten) Dazu Bier ! Und was gibt es bei Dir heute leckeres? Wie immer Guten Hunger und Prost!

Nun also wieder rüber zum besten aller Herthaliveticker, viel Spaß mit @opa!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
408 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments