Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2020, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: RBLBSC – Dosenöffner Hertha

199 Kommentare lesen

(opa) Während ich heute von meiner ersten Geschäftsreise der Corona Zeit aus Süddeutschland zurückkehre und heute Abend den Liveticker mache, könnt ihr Euch schon mal mit Sunnys Opener auseinandersetzen.

Dosenöffner? Hertha!

(sun)

Im Normalfall schaue ich mir als Vorbereitung zum nächsten Spiel unserer Hertha den Gegner zuvor an, auch wenn mich das Spiel sonst wenig interessiert , so wie am Sonntag Mainz gegen Leipzig. Doch das Spiel war im Grunde ein Muster ohne Wert, ein Spiel bei dem Hertha höchstens gezeigt bekam,wie sie nicht gegen Leipzig antreten dürfen.

RB ist für mich das, was für andere ältere unter uns S04 ist. Antipathien dürfen jedoch bei der Betrachtung des Gegners keine Rolle spielen. Leipzig spielt ohne Zweifel einen attraktiven Fußball. RB muss eine sehr gute scouting Abteilung haben, denn viele Spieler sind mir voher kein Begriff gewesen, anders als in Dortmund zb. Und bis auf Gulacsi, der in den letzten Tagen 30 geworden ist,gibt es unter den Stammspielern keine Spieler 30+. Im Gegenteil viele sind noch zwischen 22 und 25, eine Mannschaft, die wenn sie zusammen bleibt und wie es immer so schön heißt punktuell verstärkt wird, erhebliches Entwicklungspotential in sich hat. Wenn ein Spieler wie der bei uns groß aufspielende Cunha,dort abgegeben wird, kann man sich ausrechnen wie breit und qualitativ hochwertig der Kader besetzt ist. Trainer Nagelsmann hat bei jedem Spiel die Qual der Wahl, aber besser so als wenn sich die Mannschaft von selbst aufstellt.

Ganz hinten fängt die Qualität Leipzigs an, der von mir lange doch etwas unterschätzte Gulacsi ist ein erfahrener und guter Torwart der Sicherheit auf seine Vorderleute ausstrahlt und dennoch aber sein ungarisches Temperament rauslässt, wenn die jungen Spieler vor ihm die nötige Konzentration, selbst bei einer deutlichen Führung, missen lassen. Keine Frage Gulacsi ist auch eine Führungspersönlichkeit im Leipziger Spiel. Vor ihm spielt meistens eine Dreierkette, die nach meiner Einschätzung zu den besten der Liga gehört. Klostermann, Upamecano und Halstenberg sind nicht nur defensiv sehr gut eingespielt,sie sind auch bei offensiven Vorstößen zu beachten. Hinten dran steht mit Orban ein Spielertyp den ich gerne bei Hertha für Skjelbred mir erträume, nicht nur weil er Kapitän und Führungspersönlichkeit ist,sondern auch wegen seines nimmermüden Einsatzes. Dazu kommen die oft als Außen im Mittelfeld agierenden Mukiele und Laimer,letzterer könnte eventuell gegen Hertha fehlen, die unter Druck aus der Dreierkette, eine Vierer oder Fünferkette werden lassen können. Das Mittelfeld hat für mein Empfinden nicht die Stärke von Torwart, Abwehr und Angriff, deshalb vermutlich auch der Rückgriff von Nagelsmann auf Spieler aus der eigentlichen Abwehr in  diesem Bereich. Forsberg hat nicht mehr die Klasse seines ersten Ligajahres, eher sind der sehr zuverlässige, beständig gut spielende Sabitzer und der junge Franzose Nkunku, die die Akzente im Mittelfeld setzen, unterstützt durch wechselnde Kräfte wie zB. Forsberg oder Kampl.Mal abgesehen von Leistungsträgern,die eventuell den Verein verlassen, vermute ich, dass RBL im Mittelfeld zur neuen Saison nachlegen wird. Der Sturm hat vor allem natürlich einen Namen, den von Timo Werner. Ein Stürmer der schnell  ist,dribbelstark und dennoch auch direkt vor dem Tor seine Stärken hat. Ihn auszuschalten heißt weite Wege zu gehen und dann aber auch an ihm dran zu sein,wenn er direkt vor dem Tor auftaucht. Eine schwere Aufgabe für jede Abwehr, zumal Werner auch eins gut beherrscht, den “Timofall “,leichteste Berührungen reichen dazu schon. Doch neben Timo Werner ist inzwischen auch Poulsen wieder etwas besser ins Spiel gekommen. Beide zusammen sind viel in Bewegung und wirbeln dadurch manche Abwehrreihen durcheinander. Unberechenbar ist Leipzigs Spiel auch weil es nicht nur über die Außen kommt,sondern auch den Weg durch die Mitte sucht. Dazu ist es es gefährlich in der Vorwärtsbewegung den Ball zu verlieren, denn die Konter von RBL sind eine weitere Stärke. Leipzig ist also eine Mannschaft, die viel in Bewegung ist und sehr situationsbedingt ihre Chance zum Offensivspiel sucht, dabei aber auch Defensivkräfte einbindet.

Wie kann man trotzdem die Dosen öffnen? Wer es schafft das Mittelfeld der Leipziger auszuschalten und den Stürmern unangenehm auf den Füßen zu stehen, verhindert einiges von der sonstigen Unberechenbarkeit im Offensivspiel. Dazu bedarf es einer Menge Laufarbeit und Einsatzbereitschaft. Dann gehört auch einiges an Glück dazu, Mannschaften wie zuletzt Freiburg und zuvor Wolfsburg und Leverkusen profitierten ua. von einer schlechten Chancenverwertung von RBL. Das heißt aus dem Titelanwärter zur Winterpause ist nun eine Mannschaft geworden,die den Blick nach hinten richten muss, um nicht noch aus den sicher geglaubten CL Plätzen rauszufallen. EL am Ende wäre für RBL ein enttäuschendes Resultat.

Hertha hat in 7 Spielen gegen Leipzig sechmal verloren und nur einen damals völlig überraschenden Erfolg in Leipzig eingefahren. Keine Frage wer in diesem Duell Favorit und wer Außenseiter ist.Aber Hertha überzeugte in den letzten beiden Spielen mit enorm viel Einsatzbereitschaft und auch einer gewissen Spielkultur. Wenn es erneut gelingt die Schaltzentrale im Mittelfeld, die Außen und die Stürmer zumindest nicht so zur Geltung kommen zu lassen,wie sie es sonst gewohnt sind, könnte mit etwas dazugehörigem Glück selbst bei RBL was zu holen sein. Ich gehe davon aus, dass Labbadia deshalb wenig Grund zum Wechseln sieht. Mein Fragezeichen ist einzig Ibisevic, ob er gegen die schnellen Leute der Leipziger Abwehr und den vermutlich wenigen Chancen da vorne der Richtige ist. Auf der anderen Seite steht seine Erfahrung,sein Einsatzwillen und sein Lauf zur Zeit. Nein, vermutlich ist der Kapitän auch dabei! Was macht eigentlich unser für viele Millionen in der Winterpause geholter Stürmer Piatek? Sein Lauf ist bisher bei Hertha noch nicht angekommen. Leider! Es wäre schön für uns alle, wenn sich das noch ändert. Die Mannschaft wird sich heute mit einem Spitzenteam messen und zeigen,ob die gezeigten Leistungen in Hoffenheim und gegen Union auch dort Bestand hat. Nein, dabei erwarte ich nicht unbedingt was zählbares,aber so doch einen Ar..aufreißen Charaktertest. Damit man erhobenen Hauptes am Sonnabend im wichtigen Spiel gegen Augsburg antreten kann.

Wie bei jedem Spiel seid ihr jetzt dran. Aufstellungen bitte und dieses Mal auch verbunden mit der Frage, mit welcher Taktik würdet ihr RBL begegnen? Defensiv oder doch früh störend, sogar vermehrt die Offensive suchend? Was erwartet ihr für ein Ergebnis? Ich bin auf eure Antworten gespannt und nun haut wie immer in die Tasten, viel Spaß und Erfolg beim Spiel

HAHOHE HERTHA BSC …………….und bleibt gesund

sunny

Und nun ab zu Käptn @opa und seinem beliebten Liveticker. Was hast Du heute feines zur Verköstigung parat?

  • Abpfiff….

    …ich verkneif mir ein Fazit, bin hin- und hergerissen. Und nicht mehr nüchtern genug. Zum Persico und Choco Coco kam noch Wassermelone, Berliner Pflaume und Mampe. Auch wir haben von fünf Auswechselmöglichkeiten Gebrauch gemacht. Macht’s jut Nachbarn!

  • Vier Minuten….

    ….sind noch drei Chancen. Die Frage ist, für wen. Vor dem Spiel wäre jeder mit einem Punkt glücklich gewesen, Stand jetzt beißt man sich in den Arsch und kippt einen.

  • Wieviel Nachspielzeit?

    Gibt’s hier? Je länger, je besser für uns.

  • Geht hier noch was?

    Die Leipziger wirken tot und ratlos. Hertha drückt und drückt, während Leipzig das Ergebnis über die Zeit zu bringen wollen scheint. Liegt hier die Überraschung in der Luft?

  • Geduld und Fleiß zahlen sich aus

    Das gilt auf dem Platz wie am Tresen. Irgendwann gibt einer einen aus. Prost!

199 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments