Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2020, Allgemein

Vorbei die schöne Urlaubszeit

254 Kommentare lesen

(opa) Während die Herthaprofis dieser Tage bereits ins Training eingestiegen sind und sich auf die Saison vorbereiten, weilte ich noch ein paar Tage im Lebuser Land, etwa gut eineinhalb Stunden von Berlin entfernt. Herrliche, leicht hügelige Landschaften, durchzogen von dichten Wäldern und malerischen Seen, die von der Natur her ein bißchen an Schweden erinnern halfen mir, ein wenig vom Alltagsstress abzuschalten. Wobei mich der da auch eingeholt hat, aber das nur am Rande.

Bei unserem Herzensverein tut sich was. Neue Trikots liegen in den Shops und wegen des Brustsponsorwechsels sind Blankotrikots erhältlich, die sich bekanntermaßen großer Beliebtheit in Teilen der Fanszene erfreuen. Vom Design her keine Revolution, es ist blau-weiß gestreift mit schwarzen Applikationen. Mal was anderes und nichts, was polarisiert oder womit man beim eigenen Anhang aneckt. Die Auswärtstrikots wären laut festgemeißelter Meinung eines ehemaligen Blog-Papis gar nicht zulassungsfähig, da sie Vereinsfarben enthalten. Ich höre vorm inneren Ohr schon jemanden “Hihi, gewonnen” raunen.

Und das Wechseltheater? Kaum ein wechselwilliger Profi, der nicht mit einem der wenigen Clubs mit prall gefülltem Transfer-Portemonnaie in Verbindung gebracht wird. Und nicht wenige müssen sich daran gewöhnen, dass Hertha in diesen Club gehört. Dieses Jahr ist jedoch die Blogtugend Nummer 1 mehr denn je gefragt, denn das Transferfenster schließt erst im Oktober und bis fest steht, wer nächste Saison die EL- und CL-Quali überlebt hat, werden noch viele Namen als neue Sau durchs Dorf getrieben. Ihr diskutiert das ja schon fleißig.

Apropos Geduld: Eine Woche nach Ankündigung unseres Sommerfests sind die Anmeldungen eher übersichtlich. Ich muss bis Sonntag Abend eine organisatorische Entscheidung treffen, daher nutzt bitte die Chance, Euch bis morgen um 18 Uhr anzumelden, ggf. gibt’s dann kleine organisatorische Änderungen. Weil die Frage aufkam ob man auch spontan rumkommen kann: Ich möchte da niemanden ausschließen, aber ich bin weder Caterer noch Gastronom, weshalb ich eine Woche vorher wenigstens einen Überblick haben muss, wie viele wir sind, damit wir nachher nicht auf dem Trockenen sitzen oder jemand hungrig heimgehen muss und ich weiß, wie viele Helfer benötigt werden.

Also, bitte meldet Euch über dieses Formular an (einfach als Produkt in den Warenkorb legen und mit der Option “Vorkasse” auschecken, ihr müsst dafür nichts bezahlen, die Umlage wird vor Ort entrichtet).

HaHoHe, Euer Opa

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
254 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments