Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #M05BSC – Die Suche nach der Effizienz

316 Kommentare lesen

(sun) Es gibt Spiele bei denen sind die Trainer mit dem gezeigten ihrer jeweiligen Mannschaft sehr zufrieden, doch mit dem Endergebnis dann weniger. Ich vermute so wird es auch letztes Wochenende bei uns im Olympiastadion gewesen sein, denn beide Teams haben eine insbesondere in der zweiten Halbzeit kurzweilige gute Bundesligapartie geboten, gingen beide in Führung und mussten sich dann doch nach 90 Minuten mit einem Remis zufrieden geben. Was vor dem Spieltag 13. – 14. war, endete mit 15. – 17. ! Leverkusens sympathischer Trainer Seoane gewann unter der Woche gegen Atletico Madrid in der CL und löste damit wohl erstmal die Schlinge um seinen Hals, die nach bescheidenen Leistungen mit noch bescheideneren Resultaten bis dahin, langsam enger wurde. Dennoch wird er mit seiner Mannschaft schnell weg vom Abstiegsrang kommen müssen, damit die Bayer Vereinsführung zufrieden ist. Am Wochenende gegen Bremen im Heimspiel gibt es die nächste Gelegenheit.

Soweit sind wir bei unserer Hertha zum Glück nicht, die Zuschauer die Herthafans sind, verfolgen deren Spiele mit Unterstützung für ihre Spielweise und werden sicher auch wieder ins Olympiastadion zum nächsten Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim kommen. Doch so sehr vieles im Spiel unserer Mannschaft stimmt, angefangen von der Mentalität ,von nie aufgeben, vom Rückstand wegstecken, von einem jungen Torhüter mit einer erfrischenden positiven Ausstrahlung, über eine Abwehr , die sich langsam findet mit einem Turm Kempf, der seinem Namen Ehre macht, über ein Mittelfeld, was sowohl defensiv als auch nach vorne arbeitet und Stürmern die sicher noch mehr treffen könnten, aber schon viel Wirbel machen. Am Ende ist bisher dafür einfach viel zu wenig Ertrag rausgekommen. Ich gehe ja mit den meisten von euch mit und rechne mit einer Verbesserung des Punktekontos insbesondere zum Ende der Hinrunde, doch momentan ist das doch etwas dünn, die Effektivität ist noch nicht genügend.

Und zu allem Überfluss nimmt der Lokalrivale aus Köpenick zur Zeit die positivsten Schlagzeilen für sich ein, Tabellenführer usw. dagegen reicht Herthas Schlagzeile zu einem “Wieder zu Hause nicht gewonnen”. Die Wahrnehmung außerhalb des Hertha Kosmos ist höchstens noch bei richtig Ligainteressierten verbessert, dagegen hilft nur punkten, jetzt gegen die heimschwachen Mainzer und nächste Woche gegen die eher heimstarken Hoffenheimer bei uns im Olympiastadion. Drei, vier Punkte sollten drin sein.

 Warum bisher so wenig Ertrag? Banal, weil wir uns immer einen Fehler mehr als nötig erlauben, der dann nicht mehr komplett gut gemacht werden kann. Und fürs Phrasenschwein, weil auch andere Bundesligavereine Mannschaften haben, die nicht ohne sind, was Taktik und Spielanlage angeht. Ich möchte noch nicht denen mehr Erfolgsorientierung unterstellen, dazu ist das noch zu früh in der Saison. Aber meine bisher beobachteten Spiele anderer Teams endeten damit, dass die dort manchmal wirklich auch sehr guten oder effizienten Fußball zeigten wie Werder beim BVB oder Freiburg in Leverkusen oder eben am Ende erfolgreich ihre durchschnittlichen Spiele durchbrachten, wie letzte Woche Schalke gegen Bochum. Auch die Mainzer zeigten gegen Gladbach eine Mischung aus geschickter Defensive und Effektivität im Abschluss.

Mit einem langen Umweg bin ich damit bei unserem heutigen Gegner dem FSV Mainz 05. Heute ist Anpfiff um 20 Uhr 30 in der Mewa-Arena, meine Güte was ist das für ein Name!!? Ich bin veraltet, da ist mir das schlichte Olympiastadion dann doch lieber…ja, ick weeß die Kohle für den Namen! S und U Bahnhof Mewaarena…um Himmels Willen 😂 !

Beim FSV geht es seit dem Trainerwechsel zu Beginn der Jahres 2021 von Jan Siewert zu Bo Svensson nur noch aufwärts. Vom damals 18. Platz auf Platz 12 am Ende der Saison und Platz 8 in der letzten Saison. Auch in dieser Saison konnte Mainz in den ersten sechs Spielen 10 Punkte holen, wobei das zu Hause nur ein einziges Pünktchen war. Auswärts hui, zu Hause ……naja nicht so doll, wenn diese 05er Serie Bestand hat, sind wir sicher die letzten, die was dagegen haben. In der defensiven Grundformation bleibt Svensson stabil, er spielt immer mit einer 3er Reihe, die bei Bedarf auch eine  5er Formation ist. Zumeist agierten die 05er in einem 3-3-2-2 ab und zu auch in einem 3-4-2-1.

Zuerst jedoch zu den Transfer der Mainzer:

https://www.transfermarkt.de/1-fsv-mainz-05/transfers/verein/39

Auffällig, der FSV hat im Grunde eine komplette Abwehrreihe für einiges an Kohle abgegeben, doch sofort eine neue 3er Reihe mit Bell, Hack und Leitsch vom 1. Spieltag weg als Stammstartformation installiert. Gegen Hertha wird allerdings Alexander Hack wegen einer Roten Karte nicht dabei sein, mal schauen wer ihn ersetzen wird. Stefan Bell ist einer jener unbequemen Gegenspieler in der Liga. Außer gegen Leverkusen stand diese Deckungsreihe vor dem guten Torhüter Zentner ziemlich sicher, auch in Hoffenheim bis zur Roten Karte. Gegen Leverkusen hatten die Außen von Bayer mehrmals die Abwehrspieler der Mainzer mit Umschaltspiel und Dribblings auseinandergerissen.

Hier sehe ich Potential für unsere Angreifer. Dabei gilt es aber aufzupassen, denn Mainz verfügt selber über schnelle Außenspieler, die gerne auch mal bis zur bis zur Grundlinie gehend von den Außen flanken, insbesondere Winter fällt dabei positiv auf. Im Angriff der 05er ist Onisiwo gefährlich wie letzte Saison, ein schneller dribbelstarker Spieler, während der Überflieger der letzten Saison Burkardt noch nicht seine Form gefunden hat. Aufgrund einer Fleischwunde fällt er vermutlich auch heute Abend aus! Mit dem FSV und unserer alten Dame begegnen sich zwei Teams die in ihrem Spiel sich auf Augenhöhe begegnen, nach gesehenem halte ich Hertha für zweikampfstärker, jedoch Mainz für härter im Spiel. Mir fehlt ein wenig “Dreck” beim Einsatz unserer alten Dame. Und Mainz ist deutlich effektiver als Hertha, ebenso viele Tore geschossen, sogar eins mehr kassiert, aber fünf Punkte mehr auf dem Konto! Doch im spielerischen und im läuferischen Bereich sind sie sich ähnlich.

Viel wird davon abhängig sein, wer zuerst dem Spiel seinen Stempel aufdrückt, aus einer sicheren Defensive spielen und auf die Fehler des anderen lauernd.

Ich sehe für Hertha sehr gute Chancen aus Mainz ein oder drei Punkte mitzunehmen, wenn Hertha an zuletzt gezeigte Leistungen anknüpft, defensiv sicher steht, Onisiwo aus dem Spiel nimmt, die Außen kontrolliert und mit seinem starken Mittelfeld, in dem Suat wohl ersetzt werden muss, selber kreatives nach vorne entwickelt. Dazu noch etwas mehr Effizienz im Angriff. Ich tippe auf einen 2:0 Sieg unserer Alten Dame, der uns dann ins Mittelfeld der Tabelle führt. Ein Remis müsste gegen Hoffenheim veredelt werden, eine Niederlage sollte vermieden werden, damit nicht dann wieder ein Abstiegskampfgerede schon früh in der Saison aufkommt.

 Ich habe ja inzwischen den Eindruck, ich bin im Blog sowas wie der Kritiker der schönen Herthawelt, ich schreibe nicht gut genug für Hertha usw.. Nun bekommt ihr hier die Gelegenheit die schöne Welt zu präsentieren😉. Diskutiert, schreibt Aufstellungen und Tipps.

Den Herthafans heute abend in der Mewa- Arena ein tolles Auswärtserlebnis und allen ein erfolgreiches Spiel der Alten Dame. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und Bitte Bleibt Gesund!

HaHoHe Hertha BSC!

sunny

Gebt euer bestes, zerhackt die Tastataturen und unterstützt die Mannschaft mit allen Emotionen, Viel Spaß!

Mein Tip für #M05BSC

View Results

Loading ... Loading ...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
316 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments
316
0
Klicke hier um zu kommentieren.x