Veröffentlicht am Kategorien 1. Bundesliga, 2022, Allgemein, Liveticker, Spieltag

LIVE: #BSCVFB – Hertha auf Kurs?

205 Kommentare lesen

(sun) Was sind das für aufregende Wochen mit unserer alten Dame! Nach dem überraschenden Sieg gegen Hoffenheim, der immerhin nur knappen Niederlage in Leverkusen und der schlimmen Niederlage im Derby gegen Union, fuhren wir mit wenig Hoffnung nach Augsburg zu einer Mannschaft, die zuletzt zu Hause wichtige Punkte eingefahren hat und auch beim Gastspiel beim Meister zu gefallen wusste. Und ausgerechnet hier spielte Hertha wieder wie ein Team das wusste wie Abstiegskampf angenommen wird. Sicher keine Schönspielleistung, so doch aber eine geschlossene Mannschaftsleistung, mit konzentrierter Defensive, die nur wenig Möglichkeiten den Augsburgern ließ. Am Ende besiegten wir den FCA fast mit dessen eigenen Waffen, einer unangenehmen Spielweise für den Gegner. Statt entscheidende Schritte in Richtung Klassenerhalt zu machen, ist nun Augsburg plötzlich wieder mit in der Abstiegsverlosung.

Und auf uns warten die beiden sehr wichtigen Partien gegen die direkte Konkurrenz um den Klassenerhalt, die Relegation oder den direkten Abstieg, heute zu Hause der VFB Stuttgart und nächste Woche auf der Alm in Bielefeld. So gut es für das eigene Nervenkostüm und vor allem natürlich so wichtig es für das Punktekonto Herthas wäre, zweifle ich doch  daran, Hertha mit der Nichtkonstanz dieser Saison drei Siege in Folge zuzutrauen. Das beste waren bisher zwei Siege in Folge, erst in Frankfurt und abschließend daheim gegen Gladbach. In meinem Kopf rechne ich immer wieder alle möglichen Szenarien durch, etwa 36 Punkte sind der sichere Klassenerhalt, 34 und 35 dürften für die Relegation reichen, über weniger sollten wir nicht reden, doch diese drei Siege in Folge verweigert mein Kopf einzuplanen. Nehmen wir es Spiel für Spiel, das Nervenkostüm wird, egal wie, während der 4x 90 Minuten, die noch vor uns liegen arg strapaziert. Mit dem VFB Stuttgart kommt heute eine Mannschaft ins Olympiastadion, die eine ganz andere Spielweise pflegt als zum Beispiel zuletzt Augsburg und auch nächste Woche Bielefeld. Deshalb an dieser Stelle mein Link zum Hinrundenspiel:

Die Stuttgarter in ihrer für eine Mannschaft die um den Abstieg spielt eher offensiven Spielweise, ist erfolgreicher als Hertha was das Tore schießen, doch nach Fürth und Hertha kassierten sie die drittmeisten Gegentore. Ich will da nicht zu viel hinein interpretieren, denn interessant ist nur eins. Der VFB hat in der ganzen Saison nur eine Auswärtspartie gewonnen, noch in der Hinrunde mit 2:0 beim VFL Wolfsburg. Doch aufgepasst, sie kassierten dabei auch nur sieben Niederlagen, weniger als Hoffenheim und gleich viele wie Union, um zwei Beispiele zu nennen. Mit einem Remis muss man bei den Schwaben immer rechnen. Ihre Stärken haben sie insbesondere im Zweikampf, sie haben die meisten Zweikämpfe der Liga gewonnen und ihr Kapitän Endo gehört dabei zu den Top 3 der Liga. In den spielerischen Werten, sowohl bei der Passquote als auch beim Ballbesitz liegen die Stuttgarter im vorderen Bereich der Bundesligateams.

Allerdings ist der VFB zu den laufschwächeren Mannschaften zu rechnen, sollten sie die Klasse halten, müssten sie sich in diesem Bereich verbessern. Woran liegt es dass solch ja ordentliche Gesamtbilanz doch zu augenblicklich Platz 16 in der Tabelle führt? Zum einen weil es eben nur statistische Werte sind. Zum anderen sind die Stuttgarter im Offensivbereich im letzten Pass nicht genau genug, ihr ansehnliches Spiel “stirbt” oftmals in Schönheit, bisher kam zu wenig über Außen und das bei dem gefährlichen langen Stürmer Kalajdzic. Und die Torabschlüsse sind zu unkonzentriert, der VFB schafft optische Überlegenheit erarbeitet sich Chancen, belohnt sich jedoch zu wenig dafür. Wollen wir auf keine Verbesserung insbesondere im heutigen Spiel als auch in den restlichen Spielen der  Saison hoffen.

Die Defensive leidet unter dem eher offensiven Spiel des Teams, oft höherstehend, werden Ballverluste im Aufbau vom Gegner immer wieder zu gefährlichen Gegenangriffen genutzt.  Dazu gibt es eine höhere Fehlerquote insgesamt im Defensivverhalten trotz dieser sehr guten Zweikampfbilanz. Trainer Matarazzo hat nie eine eingespielte Stammformation gefunden, Verletzungen, Corona und mangelnde Erfolge waren dafür ausschlaggebend. Oder eben auch mangelndes Vertrauen in das Personal, das kann ich aus der Ferne schwer beurteilen. Einige wichtige Abgänge insbesondere im Offensivbereich konnten ähnlich wie bei Hertha nicht ersetzt werden. Die Spielweise ist aber eher ähnlich zur letzten Saison geblieben. Und das beziehe ich mehr auf die durchwachsene Rückrunde als die erfrischende Hinrunde 2020/2021.

Es gibt nicht DEN überragenden Spieler in Stuttgart. Ihr Torhüter Florian Müller bietet wenig Konstanz in seinen Leistungen, aus der Abwehr ragt der Grieche Mavrapanos heraus, aber nicht wegen stabiler IV Qualitäten, sondern weil er neben Kalajdzic gefährlichster Torschütze der Schwaben ist. Aufgepasst bei Standards ist nicht nur Kalajdzic,  sondern auch Mavrapanos   ein Kopfball”Ungeheuer”. Im 4-1-2-2-1 von Matarazzo gefällt mir persönlich auch der LV Sosa gut, beständige Leistungen, sowohl defensiv als auch im Spiel  nach vorne, bereichert er qualitativ ordentlich das VFB Spiel. Der 6er Karazor als auch der Kapitän  Endo als 6er/8er sind Teil der starken Zweikampfbilanz des VFB. Belgiens Mangala ist ein spielstarker Spieler, der sowohl kämpferisch als auch kreativ im Mittelfeld gefällig ist. Vorne ist eben jener erwähnte Kalajdzic als interessanteste Spitze erwähnenswert. Aber die beiden besten Torschützen haben nur vier Tore erzielt, andersrum sind auch schon 16 Spieler als Torschützen in Erscheinung getreten, das spricht für ein Stück Unberechenbarkeit vor dem Tor des Gegners.

Die Schwaben sind nicht mehr die Umschaltspielmannschaft der Hinrunde der letzten Saison, sie attackieren früh den Gegner und bestimmen möglichst selbst das Spiel, Ihr kampfstarkes ZM/DM erobert viele Bälle und verteilt sie gleich nach vorne. Dabei gibt es wenig Präferenzen zwischen Spiel durch die Mitte oder über die Außen. Die defensiven Außenbahnen sind gut besetzt. Diese spielmachende Akteure haben nicht nur das nötige Zweikampfverhalten, ein gutes Auge, sie sind auch dribbelstark.

Und damit bin ich wieder bei der sich wiederholenden Frage, wie sollte Hertha diesem Team begegnen? Augsburg konnten wir mit deren eigenen Waffen schlagen, auch weil wir über die dafür nötigen Spieler verfügen, wenn diese eine konzentrierte Leistung bringen. Das Stuttgarter Spielvermögen haben wir zu wenig in den eigenen Reihen. Die Partien des VFB gegen Augsburg als zuletzt gegen Mainz zeigten auf, wie man den Schwaben begegnet  und wie nicht. Auch unser Spiel in der Hinrunde bietet Anschauungsmaterial. Ganz sicher ist eine erneut konzentrierte geschlossene Mannschaftsleistung notwendig und zwar wirklich bis zum Schluss, denn die Stuttgarter können sich fast schon geschlagen noch durch einen Anschlusstreffer wieder ins Spiel begeistern. Dem VFB muss im ZM schon die Lust am spielen genommen werden und sie sollten  dazu gezwungen werden viel zu laufen, das ist eher nicht ihr Ding. Offensiv kann man sie beschäftigen, bei allen guten Zweikampfwerten sind sie wie schon erwähnt und ähnlich wie Hertha fehleranfällig, wenn sie unter Druck stehen. Und es ist wichtig abgefangene Bälle in ein gefährliches eigenes Umschaltspiel  umzuwandeln. Vorne muss die Bude getroffen werden, aber das ist ja unser ewig grüßt das Murmeltierproblem.

Leider stellt sich die Mannschaft fast schon selbst auf. Richter fällt wegen der 5.Gelben Karte aus, ich rechne statt seiner mit dem laufstarken Darida, doch wen Magath aufstellt, ist was anderes. Es wäre bereichernd Belfodil zumindest auf die Bank zu setzen, damit wir weitere Offensivalternativen zu Selke haben. Ich hoffe die Startelf geht mit der Einstellung aufs Feld wie zuletzt in Augsburg. Die Mannschaft kann sich und auch die Fans mit einer einsatzstarken Vorstellung belohnen.

Die Lage sagt, Wolfsburg ist endgültig  raus aus dem Abstiegskrimi, ich hoffe die 05er treten beim nächsten Auswärtsspiel gegen unsere Hertha ebenso lustlos auf, wie gegen die Wölfe. Köln spielte für sich und für uns beim Sieg gegen Bielefeld, doch jeder der das Spiel gesehen hat, ahnt was für ein dreckiges Spiel nächste Woche auf der Alm auf uns zukommt. Auch Unions Sieg in Leipzig ist nicht ungünstig, denn nun muss RBL in der Liga weiter siegen um sich international, insbesondere für die CL, zu qualifizieren. Das Spiel der Augsburger in Bochum ist direkt vor unserem Spiel, ich hoffe der VFL holt alles aus sich raus, auch wenn die Klasse im Grunde gesichert ist. Und nicht zu vergessen, Fürth ist abgestiegen, Platz 18 ist für Hertha nicht mehr “erreichbar”! Damit wäre ein Sieg unserer Alten Dame heute ein großer Schritt zum Klassenerhalt, mit einem Remis könnte man zumindest “leben”. Aber das ist dann alles schon wieder zu viel Rechnerei. Noch haben wir alles selbst in der Hand, wer hätte das noch vor wenigen Wochen gedacht und das trotz dieses schlimmen Torverhältnisses.

Zu den Themen der Woche halte ich mich wie zuletzt, außerdem hat der Käptn mit viel besser gewählten Worten, auch meine Sichtweise dargestellt.

Was tippe ich heute? Feige wie ich bin, nur ein 1:1. So seltsam es angesichts der vielen Gegentore es sein mag, mit einer konzentrierten Leistung halte ich Hertha von den erfahrenen Spielern als auch von den jungen hintendran wie Gechter und Dardai, besser besetzt als andere Mannschaften im Abstiegskampf. Doch vorne mangelt es an Qualität, zumal der einzige Qualitätsspieler Jovetic, wie schon zu Saisonbeginn vorgewarnt, zu oft wegen Verletzung ausfällt.

Und was erwartet ihr heute für ein Spiel, welche Taktik würdet ihr wählen? Und welche Aufstellung? Unten könnt ihr wieder euren Tipp abgeben, Ergebnisse sind selbstverständlich auch gerne gesehen. Ich bin gespannt, wie viele heute im Stadion sitzen und wer uns beim Spiel hier im Blog begleitet, auf mich müsst ihr “verzichten”, da das leider ein DAZN Spiel  ist. Für diejenigen die nur Einzelmonate buchen um Hertha zu sehen, es ist das letzte Spiel Herthas auf diesem Sender in dieser Saison, da Sky auch die Relegationsspiele überträgt. @Exil, falls ich falsches schreibe verbessere mich bitte!

Viel Spaß und gute Stimmung denen im Stadion und uns allen ein erfolgreiches Spiel unserer Alten Dame. Einen schönen restlichen Sonntag, morgen einen guten Start in die neue Woche und BITTE BLEIBT GESUND!

HaHoHe Hertha BSC!

sunny

Haut rein in die Tasten, lasst euren Emotionen beim Spiel freien Lauf, ich wünsche euch dabei VIEL SPAß!

Mein Tip für #BSCVFB

View Results

Loading ... Loading ...
205 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments